Heilbronn steht fest zu polnischer Partnerstadt

Heilbronn steht fest zu polnischer Partnerstadt

Heilbronn/Slubice  Polen steht wegen der Diskriminierung Homosexueller international in der Kritik. Hierzulande gibt es Forderungen, deswegen Städtepartnerschaften aufzukündigen. Davon hält Reinhold Schmidt vom Deutsch-Polnischen-Freundeskreis Heilbronn nichts.


Diskriminierung Homosexueller ist in Polen weit verbreitet, manche Regionen haben sich zu "LGBT-ideologiefreien Zonen" erklärt, das Kürzel steht für "lesbisch, schwul, bisexuell, transgender". Reinhold Schmidt vom Deutsch-Polnischen Freundeskreis Heilbronn hält nichts davon, deswegen Städtepartnerschaften in Frage zu stellen.   Wie nehmen Sie die Entwicklung in Polen wahr? Reinhold Schmidt: Die Situation ist sehr spannungsgeladen. Es gibt Versuche, Minderheiten als unerwünscht