Getreideernte 2021: Bei Feuchtigkeit hat der Landwirt Bauchweh

Getreideernte 2021: Bei Feuchtigkeit hat der Landwirt Bauchweh
"Ins Lager gegangen" nennt der Landwirt die umgeknickten Ähren. Hier bedarf es Fingerspitzengefühl, um Korn und Mähdrescher nicht zu schädigen. Foto: Sebastian Kohler   Bild: Kohler, Sebastian

Region  Regen ist vor allem in der Erntephase eine große Bedrohung für die Erträge. Landwirte befürchten einen höheren Aufwand durch liegende Ähren und Zusatzkosten durch Trocknung.

Von Sebastian Kohler

Armin Eberle sitzt hoch droben im Führerhaus. Die Maschine dröhnt. Der Landwirt hat einen Knopf im Ohr. Über den kommuniziert er mit Kollegen. Auf zwei Monitoren im Cockpit flimmern die Livebilder zweier Kameras, sie helfen beim Justieren. Und doch ist seine größte Sorge, sich zu verhaspeln. Der 23-Jährige steuert kein Hovercraft und auch kein anderes futuristisches Vehikel, sondern er bringt mit einem Mähdrescher außerhalb von Cleebronn die Ernte ein. Im Schritttempo führt er die grüne