Fragen und Antworten zur Corona-Impfung im Überblick

Region  Wer wird zuerst geimpft, wie läuft die Terminvergabe ab und werden die Fahrtkosten erstattet? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengetragen.

Email
Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Impfung. Foto: dpa

Wer wird zuerst geimpft und wie läuft die Terminvergabe ab? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick:

Wie laufen die Impfungen ab?

Der Schwerpunkt liegt zunächst auf den Alten- und Pflegeeinrichtungen. Am 21. Dezember hatte die EU-Kommission dem Impfstoff von Biontech und Pfizer die Zulassung erteilt, am 6. Januar folgte die Genehmigung des Moderna-Impfstoffs. Grundlage sind entsprechende Empfehlungen der Europäischen Arzneimittel-Agentur. Die Bundesländer betreiben die Impfzentren, vergeben Termine und planen den Einsatz der mobilen Teams in Pflegeheimen.

Wer wird zuerst geimpft?

Die Reihenfolge der Impfungen ist in einer Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt, die auf der Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut aufbaut. Eine Priorisierung ist notwendig, weil zunächst nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht. Nach der Impf-Verordnung können sich zuerst die über 80-Jährigen sowie die Bewohner von Pflegeheimen und Einrichtungen für geistig Behinderte impfen lassen. Auch das Personal dieser Häuser sowie Menschen, die einem besonders hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, gehören zur ersten Gruppe. Die Reihenfolge wird auch bei den zweiten Impfungen beibehalten.

Was ist der Unterschied zwischen Kommunalen und Zentralen Impfzentren?

Der Unterschied zwischen den Zentralen Impfzentren (ZIZ) und den Kreisimpfzentren (KIZ) ist allein die Größe. Die ZIZ haben mehr Kapazität und Behandlungsplätze. Mit dem Start der Impfungen am 27. Dezember haben die ZIZ in Rot am See, Ulm, Tübingen, Heidelberg, Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim und Offenburg ihre Arbeit aufgenommen. Am 22. Januar gehen rund 50 KIZ an den Start. KIZ befinden sich in allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Zusätzlich sind mobile Teams unterwegs, die derzeit in Alten- und Pflegeheimen Impfungen durchführen.

 

Interaktive Grafiken

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellung kann Ihnen diese Datenvisualisierung nicht angezeigt werden.

Hier können Sie eine Änderung Ihrer Einstellungen vornehmen, um sich die Grafik anzeigen zu lassen.

Datenschutzeinstellungen ändern

Bitte beachten Sie, dass durch die Einwilligung des Dienstes Cookies gesetzt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Darf man sich in einem anderen Land- oder Stadtkreis und beliebig im ZIZ impfen lassen?

Ja, das ist möglich.

Wie läuft die Terminvergabe ab?

Sobald die Impfdosen ausgeliefert sind, können die KIZ freie Termine in das Vergabesystem einpflegen. Die Reihenfolge ist immer: Der Impfstoff wird angeliefert, und je nach verfügbarer Menge werden die Termine ins System eingepflegt.

Werden die zu impfenden Gruppen angeschrieben?

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden Württemberg plant, ein allgemeines Informationsschreiben zur Impfkampagne an die Haushalte in Baden-Württemberg zu schicken.

Wo vereinbare ich einen Termin?

Online unter www.impfterminservice.de oder www.116117.de sowie telefonisch über die Hotline 116117.

Fahren zusätzliche Busse?

Die KIZ sind mit dem ÖPNV erreichbar.

Werden Taxikosten übernommen?

Es ist keine Erstattung durch das Land geplant.

 


Corona Newsletter

Kirsi-Fee Rexin

Kirsi-Fee Rexin

Autorin

Kirsi-Fee Rexin begann im Jahr 2014 ein Volontariat bei der Heilbronner Stimme. Seit 2016 ist sie als Redakteurin im Ressort Landkreis hauptsächlich für Kommunen im nördlichen Landkreis zuständig.

Kommentar hinzufügen