Februar brachte ein Wechselbad zwischen Wärme und Kälte

Region  Der Februar pendelte in Sachen Wetter zwischen Frühlingsstimmung und klirrender Kälte. Es gab fünf Eistage am Stück, im gesamten Vorjahr keinen einzigen. Die Regenmengen reichen noch nicht aus, um die Grundwasserspeicher zu füllen. Förster hoffen deshalb auf ergiebige Niederschläge im April oder Mai.


Eine Woche lang knackige Kälte mit bis zu minus 13,4 Grad, dann am Ende Frühlingsstimmung mit bis zu 20,6 Grad in Obersulm: Der Monat Februar hat den Bürgern ein Wetterwechselbad der besonderen Art beschert. Satte 34 Grad betrug die Spanne zwischen dem kältesten und dem wärmsten Moment im Vormonat.