"Es gibt eine Gerechtigkeitslücke"

Altersarmut

Heilbronn  Finanzielle Not nimmt in der Region zu, sagt Hans-Albrecht Finkbeiner von der Aufbaugilde Heilbronn im Interview. Manche realisieren erst im Alter, dass auch sie von Altersarmut betroffen sind. Über ein Problem, das unsere Demokratie gefährden kann.


Der Chef der Heilbronner Aufbaugilde, Hans-Albrecht Finkbeiner, sagt, Armut werde oft verdeckt. Aus Scham, Stolz oder aus Unkenntnis nehmen viele Betroffene keine staatlichen Hilfen in Anspruch. Kritik übt der 66-Jährige an der Grundrente. Viele wirklich Bedürftige, sagt er, haben keine Chance auf sie.   Nimmt Armut in der Region zu? Hans-Albrecht Finkbeiner: Wenn ich die Zahlen unserer Wohnungslosen- und Suchtkrankenhilfe und unserer zwei neuen europäischen Hilfsprogramme nehme, muss ich