Wie sich die neue VR Bank Heilbronn-Schwäbisch Hall für die Zukunft rüstet

Eine Bankenehe für die Zukunft
Die Fünf von der VR Bank: Tobias Belesnai, Wolfgang Mauch, Eberhard Spies, Uwe Schrag und Timo Wachter (von links) sollen die neue Bank führen. Foto: Jürgen Paul   Bild: Paul, Jürgen

Region  Die Vorstände setzen große Hoffnungen in die geplante VR Bank Heilbronn-Schwäbisch Hall. Die Kunden sollen profitieren, die Arbeitsplätze der 660 Mitarbeiter nachhaltig gesichert werden. Die entscheidenden Vertreterversammlungen finden erst im Mai 2021 statt.


Gemeinsam sind wir stärker", sagt Wolfgang Mauch. "Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele", betont Eberhard Spies. Die genossenschaftlichen Prinzipien haben die erfahrenen Banker verinnerlicht. Und deswegen fällt es den beiden Vorstandsvorsitzenden am Dienstag im Abraham-Gumbel-Saal in Heilbronn auch nicht schwer, den Zusammenschluss ihrer Institute als richtigen Schritt in die Zukunft zu verkaufen. Wenn es Wolfgang Mauch schmerzen sollte, dass er künftig nur noch stellvertretender