Programmierschule 42 Heilbronn will 2021 starten

Ein Studium wie ein Computerspiel
Thomas Bornheim (l.), Geschäftsführer der 42 Heilbronn, besucht die Baustelle der Schule mit Projektleiter Carl-Michael Weipert von Schwarz Campus Services, dessen Familie das Gebäude früher als Maschinenfabrik genutzt hat. Foto: Berger   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Die Coding School 42 Heilbronn will im Februar mit Aufnahmeprüfungen beginnen. Ihr Standort ist das ehemalige Gebäude der Innovationsfabrik. Das Lernkonzept der Programmierschule ist ungewöhnlich.


Das Studium an der Programmierschule 42 Heilbronn ist wie ein Abenteuer-Rollenspiel aufgebaut: Man bekommt eine Aufgabe und Erfahrungspunkte für dessen Lösung. Ist man erfolgreich, wird der nächste "Level", die nächste Herausforderung, freigeschaltet. Es gibt keine Dozenten oder Lehrer, keine Theorie-Vorlesungen, keine Fachliteratur oder sonst etwas, das man traditionellerweise mit einer höheren Bildungseinrichtung verbinden würde. Nur Rätsel, die es selbstständig zu lösen gilt. Zum Beispiel: