Dynamisch und vom Zufall gesteuert: Auch Wettervorhersagen haben ihre Grenzen

Dynamisch und vom Zufall gesteuert: Auch Wettervorhersagen haben ihre Grenzen
Die Hochwasser-Katastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz hat zahlreiche Menschenleben gekostet. Erftstadt-Blessem wurde besonders heftig getroffen. Foto: dpa   Bild: Rhein-Erft-Kreis

Offenbach am Main  Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst ist seit 2012 im Warndienst tätig. Der Meteorologe erklärt, warum es in der Eifel zu stärkeren Regenfällen kommen kann als anderswo und welche Warn-Apps er fürs Handy empfiehlt.


Ob Starkregen, Hitzewelle oder Hagelschauer: Wenn Unwetter drohen, spricht der Deutsche Wetterdienst (DWD) Warnungen an die Bürger aus. Aber auch Wettervorhersagen haben ihre Grenzen, sagt Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst, seit 2012 im Warndienst tätig . "Das Wetter ist dynamisch und hochgradig zufallsgesteuert." Wie präzise eine