Diese Weihnachtsmärkte finden am Wochenende statt

Region  In zahlreichen Städten und Gemeinden in der Region können Besucher auch am zweiten Adventswochenende sich in den Budengassen in weihnachtliche Stimmung bringen. Unsere Übersicht zu den Märkten rund um Heilbronn bis nach Hohenlohe und in den Kraichgau.

Email

Die Region stimmt sich auf Weihnachten ein. Damit niemand einen Weihnachtsmarkt verpasst, haben wir die Märkte aus Heilbronn, Hohenlohe und dem Kraichgau gesammelt. In dieser Übersicht zeigen wir, was an den nächsten Adventswochenenden los ist.

 

* * * * * * * * * * * * * * *

MÄRKTE AN MEHREREN TAGEN UND WOCHENENDEN

* * * * * * * * * * * * * * *

Heilbronn: Käthchen-Weihnachtsmarkt

Mit Holzhütten, Tannenbäumen und dem Duft nach Punsch und Glühwein lädt der Käthchenmarkt zu einem Bummel um die Kilianskirche und den Marktplatz ein.

Vom 26. November bis 22. Dezember stimmen die weihnachtlichen Stände aufs Fest ein. Täglich von 11 bis 20 Uhr kann gestöbert und geschlemmt werden. Ein neuer großer Adventskalender auf dem Marktplatz erwartet die Besucher mit täglichen Gewinnen.

Und noch etwas ist neu: Jeden Donnerstag können Kinder von vier bis elf Jahren in der Bäckerwerkstatt ihr eigenes Lebkuchenhaus basteln. Um Voranmeldung wird gebeten. 

 

Bad Wimpfen: Altdeutscher Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen

Der Altdeutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen, einer der traditionsreichsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, öffnet an den ersten drei Adventswochenenden seine Tore. In den Gassen der Altstadt stehen rund 120 Buden mit kunsthandwerklichen Angeboten, Handarbeiten und weihnachtlichen Köstlichkeiten. Der Nikolaus ist mit dem Christkind unterwegs, beschenkt Kinder oder erzählt im Rathaus weihnachtliche Geschichten. Die Krippenausstellung im Alten Spital lädt zum Besuch und Staunen ein, mit Gelegenheit zur Kaffeepause im Gewölbekeller. 

Der Markt hat am Freitag von 12 bis 21.30 Uhr, am Samstag von 11 bis 21.30 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Öhringen: Weihnachtlicher Glanz in der historischen Innenstadt

Winter, Wunder, Weihnachtsglanz: Unter diesem Motto empfängt der Öhringer Weihnachtsmarkt an den ersten drei Adventswochenenden in der historischen Innenstadt rund um Schloss, Stiftskirche und Marktplatz seine Besucher.

In den historischen Sälen des Schlosses rollen Modellbahnzüge. Auf der Bühne und in der Stiftskirche ist besinnliche und swingende Musik zu hören. Auch der Schlosskeller öffnet seine Pforten. Kinder von fünf bis zehn Jahren können hier für einen Euro Brötle zum Mitnehmen ausstechen - freitags von 16 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Außerdem bietet das Evangelische Jugendwerk vom 6. bis 8. Dezember beim internationalen Weihnachtsmarkt Peacemas Spiele, Geschichten und Leckereien.

Für Unterhaltung sorgen vom 20. bis 22. Dezember täglich ab 19 Uhr verschiedene Bands mit Live-Musik. Traditionelle kulinarische Angebote werden ergänzt durch veganes, vegetarisches und arabisches Essen.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes: Ab 29. November jeweils freitags 14 Uhr bis 21 Uhr, samstags von 12 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Der HNV bietet an den Advents-Samstagen kostenloses Fahren mit Bus, Bahn und Stadtbahn zum Weihnachtsmarkt an. Genaues Programm unter www.oehringen.de

 

Schwäbisch Hall: Weihnachtszauber in der Siederstadt

Inmitten der historischen Kulisse rund um den Marktplatz präsentieren die Beschicker ihr weihnachtliches Warenangebot. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder viele Vereine, Schulen und Kindergärten am musikalischen Rahmenprogramm. Insgesamt sind rund 120 Aktionen an den 25 Weihnachtsmarkttagen geplant.

Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt bis einschließlich 22. Dezember täglich jeweils von 11 bis 20 Uhr, freitags und samstags bis 21 Uhr. Weitere Infos unter www.schwaebischhall.de/weihnachtszauber.

 

Schwaigern: Weihnachtliches im Leintalzoo

Der Leintalzoo Schwaigern möchte auch in der kalten Jahreszeit Publikum anlocken und hat allerlei weihnachtliches vorbereitet: Ein „Kiosk der fantastischen Affenbande“ erwartet die Gäste des Adventsfestes am Wochenende, 7. und 8. Dezember. Von 11 bis 16.30 Uhr bietet der Adventsmarkt herrlich duftende Waffeln, leckere Plätzchen, Stockbrot, heißen Glühwein und Kinderpunsch. Zwischen 10.30 und 15 Uhr ist Tierbeschäftigung und nach Veranstalterangaben Adventsgeschenke basteln für die großen und kleinen Affen angesagt.

Weihnachtsgeschichten aus Zoo und Natur erzählt Gabriele Schneider am Sonntag, 15. Dezember, ab 14 Uhr. Eine Anmeldung bis 11. Dezember unter der Telefonnummer 07131 9941181 oder per E-Mail an buero@waldnetzwerk.org ist erforderlich. Kosten: zehn Euro je Familie, zuzüglich Eintritt.

Bei der Tierweihnacht am Sonntag, 22. Dezember, kommt der Weihnachtsmann um 12.30, 15 und 16 Uhr.

 

 

* * * * * * * * * * * * * * *

ZWEITES ADVENTSWOCHENENDE

* * * * * * * * * * * * * * *

Obersulm: Breitenauer Seeweihnacht

Ein reichhaltiges Adventsangebot finden Besucher am Ufer des Breitenauer Sees am 7. und 8. Dezember. An der stimmungsvoll beleuchteten Promenade werden handwerkliche Vorführungen von Live-Musik umrahmt. Auch die Klassiker wie Bastelwerksatt, Glutofen und Streichelzoo sind angekündigt. Kulinarisch gehört das Angebot zu den umfassendsten in der Region mit Exklusivitäten wie Honigmet, Rauchfleisch, Maronen, schwäbischen Whiskey, Cocktails oder Pulled Pork. 

Am Samstag und Sonntag beginnt wird der Markt jeweils um 11 Uhr eröffnet, für An- und Abfahrt sorgt ein stündlicher Shuttle-Service. Mehr Infos unter www.breitenauer-seeweihnacht.de.

 

Künzelsau: Advent am Schloss

Bereits seit Mittwoch heißt es in Künzelsau "Advent am Schloss". Noch bis zum kommenden Sonntag, 8. Dezember, gibt es ab 16 Uhr (am Wochenende ab 11 Uhr) die Gelegenheit durch die Budengassen am festlich geschmückten Schlossplatz zu bummeln. Von Freitag bis Sonntag hat zudem der Kunsthandwerkermarkt auf dem Vorhof des Schlossgymnasium geöffnet.

 

Löwenstein: Lichtensterner Weihnachtsmarkt

Auch in Löwenstein findet der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende statt. Auf dem Gelände des ehemaligen Zisterzienserklosters Lichtenstern beginnt das vorweihnachtliche Treiben am Freitag, 6. Dezember, um 16 Uhr. Am Samstag öffnet der Klosterhof bereits um 14 Uhr.

 

Massenbachhausen: Weihnachtsmarkt mit Besuch vom Nikolaus

Eingebettet in eine heimelige Atmosphäre ist der Massenbachhausener Weihnachtsmarkt, der am Freitag, 6. Dezember, um 16.30 Uhr in der Schulstraße zwischen dem Alten Rathaus und dem Feuerwehrmagazin stattfindet. Die örtlichen Vereine, die Schule und die Kindergärten sowie die Feuerwehr und das Jugendhaus bieten dabei eine Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten an.

Im Alten Rathaus gibt es einen Bücherflohmarkt, bei dem Leseratten auf ihre Kosten kommen. Bürgermeister Nico Morast eröffnet den Markt, für den musikalischen Rahmen sorgt die Flötengruppe des Musikvereins und der Grundschule. Auch der Nikolaus wird den Kindern einen Besuch abstatten.

 

Pfedelbach: Weihnachtsmarkt mit echten Rentieren

Am Samstag um 15 Uhr eröffnet der Weihnachtsmarkt mit dem Anschneiden eines großen Christstollens. Dazu wird Glühwein und Punsch ausgeschenkt. Im Anschluss liest Marlene Breitenbach-Brand die Weihnachtsgeschichte in hohenlohischer Mundart vor. Die Einnahmen werden für Seniorenarbeit in der Gemeinde gespendet. An beiden Tagen erwartet die Besucher Live-Musik, nachmittags echte Rentiere und die kleinen Gäste dürfen sich auf Geschenke vom Nikolaus freuen. Traditionell findet das Advents-Konzert in der Schloss-Kapelle am Samstag um 18 Uhr statt. Ganz besonderes Highlight: Die historische Kulisse Rund ums Pfedelbacher Schloss wird mit beleuchtet. 

Der Weihnachtsmarkt findet am Samstag, den 7. Dezember 2019, von 15-22 Uhr und am Sonntag, den 8. Dezember 2019, von 11 bis 20 Uhr statt. An beiden Tagen An beiden Tagen bieten Selbstvermarkter auf der Genussmeile im Weinbaumuseum bei freiem Eintritt ihre regionalen Produkte an (Samstag von 17 – 22 Uhr und Sonntag von 14 – 17 Uhr).

 

Eppingen: 35. Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Weihnachtsmarkt in Eppingen. Foto: Archiv/ Alexander Hettich

Mit einer Musikbühne und einem Kinderprogramm wartet der 35. Eppinger Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in der Altstadt auf. Der Markt öffnet am Samstag, 7. Dezember, um 13.30 Uhr.

 

Eppingen: Weihnachtsmarkt in Richen

Der Weihnachtsmarkt am Sportplatz gehört inzwischen zu Richen wie die Kerzen zum Adventskranz. Neben Selbstgebasteltem sowie Pralinen und Likören aus Eigenherstellung werden weihnachtliche Leckerbissen, „Richema Worscht“, Kinderpunsch und Glühwein angeboten. Musikalisch begleitet wird der Nachmittag durch die Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens.

Der Richener Sportplatz beherbergt die Veranstaltung am Sonntag, 8. Dezember, von 14 bis 18 Uhr.

 

Bad Friedrichshall: Weihnachtsmarkt Plattenwald

Auf dem Europaplatz findet am Samstag, 7. Dezember, ab 15 Uhr der Weihnachtsmarkt des jüngsten Friedrichshaller Stadtteils statt. Das neue Bürgerzentrum wird eingeweiht. Es gibt Grillwürste, Mandeln, Magenbrot, Waffeln, Kinderpunsch, Glühwein und ein Musik Programm von Schule und Kindergarten, der Nikolaus kommt um 18 Uhr.

 

Lauffen: Karussell beim Weihnachtsmarkt um die Regiswindiskirche

Einen Weihnachtsmarkt im Kirchgarten um die Regiswindiskirche veranstaltet die evangelische Kirchengemeinde Lauffen am Samstag und Sonntag. Kirchliche Kreise, Kindergärten und andere gemeinnützige Organisationen bieten Selbstgebasteltes, Eine-Welt-Waren, Bücher, Spiele und Weihnachtsartikel, sowie Speisen und Getränke an. Los geht es am Samstag ab 16 Uhr.

Für Kinder dreht sich ein einzigartiges Karussell, das extra für dieses Ereignis angefertigt wurde. In der gotischen Regiswindiskirche gibt es einen Bücherflohmarkt, Musik, Advents- und Weihnachtslieder-Singen und am Nachmittag werden Geschichten erzählt. Märchen für Kleine und Große sind am Samstag um 17 und 18 Uhr und am Sonntag um 14 und 15 Uhr in der Märchenstube am Kiesplatz zu hören.

Am Sonntag sind die Marktstände ab 11.30 Uhr geöffnet. Der Weihnachtsmarkt ist an beiden Tagen bis 20 Uhr geöffnet.

 

Schöntal: Barockes Weihnachtsmärchen

Zum 16. Mal öffnet der Schöntaler Weihnachtsmarkt rund um das ehemalige Zisterzienserkloster am zweiten Adventswochenende wieder seine Pforten. In den Höfen rund ums Kloster sind liebevoll dekorierte Stände aufgebaut, in denen zahlreiche Kunsthandwerker aus der Region ihre Produkte anbieten. Einige lassen sich bei der Arbeit auch über die Schulter gucken.

Auch zahlreiche Leckereien – Weine und Liköre, Pralinen und Imkereiprodukte, Käse, Wurst und Marmeladen – von Direktvermarktern gibt es auf dem Markt. Eröffnet wird er am Samstag, 7. Dezember, um 15 Uhr von Schöntals Bürgermeisterin Patrizia Filz, die dabei von Schülern der Max-Eyth-Grundschule unterstützt wird. Am Sonntag, 8. Dezember, geht der Markt um 11 Uhr nach dem ökumenischen Gottesdienst (10 Uhr) in der Klosterkirche bis 18 Uhr in die zweite Runde. 

Während des Weihnachtsmarkts gelten besondere Verkehrsregeln in Kloster Schöntal. Parkplätze sind rar. Ein kostenloser Pendelbusverkehr bringt die Besucher aus allen Teilorten samstags von 15-21 Uhr, sonntags von 10-19 Uhr zum Weihnachtsmarkt und wieder zurück. Näheres unter www.schoental.de

 

Schwaigern: 10. Weihnachtsmarkt im Schloss Massenbach

Weihnachtsmarkt im Schloss Massenbach. Foto: Archiv/ Ralf Seidel

In barocker Atmosphäre findet im Schlosshof Massenbach am zweiten Adventswochenende ein Weihnachtsmarkt statt. Geboten sind weihnachtliche Handwerkskunst im Nordflügel und Budenzauber im Schlosshof sowie ein vielfältiges Programm und leckere Angebote.

Jeweils ab 14 Uhr öffnet das Schloss Massenbach am Samstag und am Sonntag die Pforte für Besucher der zehnten Ausgabe des Weihnachtsmarktes.

 

Neuenstadt: Buga-Zwerg Karl wird beim Weihnachtsmarkt versteigert

Der Marktplatz und die Hauptstraße Neuenstadts verwandeln sich übers zweite Adventswochenende am 7. und 8. Dezember zum Treffpunkt für Weihnachtsfans. Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am 7. Dezember um 16 Uhr und bleibt bis 22 Uhr geöffnet. So lange kann an diesem Tag übrigens auch eingekauft werden, denn an diesem Samstag veranstaltet Neuenstadt auch eine lange Einkaufsnacht. Am 8. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt von 12 bis 20 Uhr. 

Ein Hinweis für alle, die sich mit Wehmut an die Buga erinnern: Zur Weihnachtsmarkt-Eröffnung in Neuenstadt wird der Buga-Zwerg Karl versteigert. Das Geld kommt den Helfern des DRK zugute.

 

Schwäbisch Hall: Brödle backen im Freilandmuseum

Nach einer erfolgreichen Museumssaison lädt das Hohenloher Freilandmuseum am Sonntag, 8. Dezember, von 11 bis 16 Uhr letztmalig in diesem Jahr in das winterliche Museum nach Wackershofen ein. An diesem Tag wird der Weidnerhof zu einer duftenden Weihnachtsbäckerei, in der Kinder unter Anleitung der fleißigen Helfer des Freilandmuseums leckere Weihnachtsplätzchen backen können. Ob Ausstecherle, Lebkuchen oder Spritzgebäck – jedes Kind kann individuell und nach Herzenslust in der weihnachtlich geschmückten Backstube aktiv werden. Außerdem gibt es Kinderpunsch, Glühwein und Nusszopf. Der Eintritt ist frei. Für den Teig wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Weitere Infos gibt es unter www.wackershofen.de

 

Bad Friedrichshall: Weihnachtsmarkt in Plattenwald

Am Samstag findet der zweite Weihnachtsmarkt in Plattenwald statt. Zudem wird das neue Bürgerzentrum am Europaplatz feierlich eröffnet. Der Europaplatz ist weihnachtlich geschmückt, an den Ständen gibt's Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln, Suppe, Süßigkeiten, Weihnachtsmusik und vieles mehr. Auch der Nikolaus kommt zu Besuch.

Weihnachtsmarkt und Bürgerzentrum werden um 15.30 Uhr eröffnet. 

 

 

* * * * * * * * * * * * * * *

DRITTES ADVENTSWOCHENENDE

* * * * * * * * * * * * * * *

Pfedelbach: 45. Waldweihnacht in Gleichen

Die 45. Waldweihnacht des Allgemeinen Bürgervereins Gleichen öffnet am Sonntag, 15. Dezember um 13 Uhr seine Tore. Von den Kindern aus Gleichen wird um 14.30 Uhr ein Krippenspiel auf der Naturbühne im Wald aufgeführt, gefolgt von einer Tombola. Im Streichelzoo sind Schafe und Ziegen vertreten. Außerdem können sich die Besucher mit der Pferdekutsche von Untergleichen aus in den Wald fahren lassen.

 

Möckmühl: Lichterglanz in der Altstadt

Möckmühls Lichterglanz am dritten Adventswochenende, vom 13. bis 15. Dezember 2019, freitags von 18 bis 21 Uhr, samstags von 15  bis 22 Uhr, und sonntags von 12 bis 20 Uhr ist ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art. Unter den hell erleuchteten Fachwerkfassaden wird aus den handgeschmückten Holzhütten ausschließlich Handwerkliches, Kulinarisches und Kunsthandwerkliches verkauft.

 

Weinsberg: Weihnachtszauber in den Gassen

Zur Weihnachtszeit verwandeln sich die Gassen in Weinsberg beim Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und weihnachtlicher Musik. Markenzeichen des Weihnachtszaubers ist der Hobbykünstlermarkt.

Am 14. und 15. Dezember öffnet der Markt um 11 Uhr. Highlight am Samstag ist das Late Night Shopping bis 20 Uhr.

 

Löwenstein: WEINachtsmarkt im Weingut

Bihlmayers kleiner WEINnachtsmarkt mit Ausstellern aus der Region, Leckereien und natürlich Glühwein. Auch wer einen Christbaum sucht, wird fündig. Entdecken Sie das liebevoll dekorierte und beleuchtete Weingut im Weinsberger Tal.

Der zweitägige Markt beginnt am Samstag, 14. Dezember, um 14 Uhr, am Sonntag bereits um 11 Uhr. Die Veranstaltung im Weingut Bihlmayer ist für alle Besucher kostenlos. 

 

Neckarwestheim: Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz

Jedes Jahr findet am dritten Advent der Neckarwestheimer Weihnachtsmarkt statt. Die Besucher können sich an verschiedenen Ständen auf das Weihnachtsfest einstimmen - sei es mit handwerklichen Arbeiten oder kulinarischen Köstlichkeiten. Der von den örtlichen Vereinen veranstaltete Weihnachtsmarkt findet auf dem städtischen Marktplatz statt. Öffnungszeiten sind am Samstag, 14. Dezember von 16 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 21 Uhr.

 

Mulfingen: 39. Buchenbacher Weihnachtsmarkt

Am 3. Adventssonntag veranstalten die örtlichen Vereine unterhalb des Schlosses am Herrenhaus Buchenbach einen kleinen Weihnachtsmarkt. Ab 11.30 Uhr warten Marktstände, sowie ein weihnachtliches Programm auf die Gäste. Der Musikverein aus Buchenbach, sowie die Jugendgruppe „Klangspätzle“ werden den Markt mit weihnachtlichen Klängen umrahmen. Der Nikolaus wird Geschenke an unsere kleinen Besucher verteilen. Im Herrenhaus ist für Kinder eine Bastelecke eingerichtet.

In den Ständen herrscht ein reichhaltiges Angebot von dekorativem Weihnachtsschmuck über Selbstgebasteltes bis zu leckeren Weihnachtsbrötle, Pralinen und Likören. Die evangelische Kirchengemeinde Buchenbach veranstaltet eine Tombola zu Gunsten eines Projekts in Indien. Für denjenigen, der auch noch in Buchenbach sein Mittagsessen zu sich nehmen möchte, wird auch ein kleiner Mittagstisch zubereitet.

Der eintägige Markt öffnet am 15. Dezember um 11.30 Uhr.

 

 

* * * * * * * * * * * * * * *

VIERTES ADVENTSWOCHENENDE

* * * * * * * * * * * * * * *

Untergruppenbach: Mittelalterlicher Adventsmarkt

Mittelaltermarkt auf der Burg Stettenfels. Foto: Archiv/ Dennis Mugler

Zum 11. Mal bieten am letzten Adventswochenende über 60 Krämer und Handwerker mittelalterliche Waren an und laden ein, über die Schulter zu schauen oder selbst Hand anzulegen. Spielleute, Gaukler und Geschichtenerzähler sorgen für Unterhaltung, während bei Feuerschein heißer Met und Backwerk aus dem Holzofen angeboten werden. Highlights des umfangreichen Programms sind mittelalterliche Aufführungen sowie die abendliche Feuershow. Die verwinkelte Burganlage mit Park, Innenhöfen, Sälen, Gewölben und Türmen bildet den einzigartigen Rahmen für dieses mittelalterliche Adventserlebnis.

Die gesamte Burg steht für den Markt am 21. und 22. Dezember zur Verfügung. Am Samstag erfolgt der Eintritt um 13 Uhr, am Sonntag bereits um 11 Uhr. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Erlenbach: Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz

Der Musikverein Binswangen verwöhnt die Gäste des Weihnachtsmarktes auf dem Erlenbacher Marktplatz mit kulinarischen Köstlichkeiten und umrahmt die Veranstaltung musikalisch. Die Blechbläserbesetzung spielt Weihnachtslieder zum Mitsingen und genießen.

Die Veranstaltung am Samstag, 21. Dezember, beginnt um 14 Uhr.

 

Weihnachtsaktionen auf unserem Bürgerportal meine.stimme

Weihnachtlich geht es auch auf dem Bürgerportal meine.stimme zu: Zum Beispiel mit einer Übersicht der vielen Termine von den schönen Weihnachts- oder Adventsmärkten in den kleinen und großen Gemeinden unserer Heimat. >>Zur Übersicht

Wer beim Bummel über einen Weihnachtsmarkt ein schönes Motiv gefunden hat, zeigt es auf meine.stimme. >>Zur Fotoaktion

Auch Weihnachtsplätzchen gehören natürlich dazu: Noch bis zum 8. Dezember kann jeder beim Gewinnspiel „Weihnachtsbäckerei“ mitmachen und seine Lieblingssrezepte einstellen und sich von anderen inspirieren lassen. >>Zum Gewinnspiel

 

Senden Sie uns ihren Markt-Tipp!

Haben wir in unserer Übersicht einen Weihnachtsmarkt vergessen? Dann senden Sie uns eine E-Mail an online@stimme.de


Kohler

Sebastian Kohler

Volontär

Sebastian Kohler arbeitet seit Oktober 2019 als Volontär bei der Heilbronner Stimme.

Kommentar hinzufügen