Der Abschied vom Führerschein-Lappen naht

Führerschein-Umtausch
Nur der «Lappen» muss gehen: Die Fahrerlaubnis bleibt erhalten - aber alle vor dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheindokumente müssen jeweils nach Alter des Inhabers oder nach Ausstellungsjahr staffelweise in den nächsten Jahren in ein EU-Dokument umgetauscht werden.   Bild: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Region  Alte Papierführerscheine müssen in den nächsten Jahren nach und nach in das Scheckkartenformat umgetauscht werden. Fünf Menschen aus der Region erinnern sich an ihre Fahrschulzeit, die praktische Prüfung und erzählen, was sie mit ihrem "Lappen" verbinden.


Der Aufwand ist enorm: Laut ADAC müssen von 2022 an rund 43 Millionen Führerscheine in fälschungssichere Exemplare umgetauscht werden. Wer mit einem rosafarbenen oder grauen Lappen unterwegs ist, muss sich ebenso auf die Trennung einstellen wie die Scheckkarten-Fraktion. Betroffen sind alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden.