Gesundheitsamtschef: "Müssen von hoher Dunkelziffer ausgehen"

impf02
Impfbus in Heilbronn: Die Stadt will die Kapazitäten weiter ausbauen.   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Corona hat Heilbronn fest im Griff. Dr. Peter Liebert, Leiter des Gesundheitsamts, erwartet, dass die Zahlen zunächst weiter steigen. Kontaktbeschränkungen seien unerlässlich, um die Lage in den Griff zu bekommen, sagt er im Stimme.de-Interview.

Von Alexander Hettich

Wie ist derzeit die Situation im Gesundheitsamt? Dr. Peter Liebert: Die Organisation hat sich grundlegend geändert. Früher haben wir alle Neuinfizierten und Kontaktpersonen angerufen. Das wird landesweit nicht mehr gemacht. Dafür ist der Beratungsbedarf groß, wir bekommen täglich 350 Anrufe, mit einer durchschnittlichen Gesprächsdauer von acht Minuten. Deswegen haben wir die Hotline personell aufgestockt.   Sie rufen niemanden mehr direkt an? Liebert: Doch, etwa dann, wenn vulnerable