Haßmersheim hat einen neuen Bürgermeister

Haßmersheim  Der Kandidat, der das Rennen macht, vereint 75,6 Prozent der Stimmen auf sich.

Email

Christian Ernst

Foto: privat

Superwahlsonntag in Haßmersheim: In der 5000-Einwohner-Gemeinde sind die Menschen nicht nur an die Urnen gegangen, um über den nächsten Bundestag abzustimmen, sondern auch, um einen neuen Bürgermeister zu wählen. Christian Ernst, Haupt- und Bauamtsleiter der Gemeinde Eschelbronn im Rhein-Neckar-Kreis, machte auf Anhieb das Rennen und deklassierte seine neun Mitbewerber mit einer sehr komfortablen Mehrheit von 75,6 Prozent. In absoluten Zahlen heißt das: 2072 der 2780 Wähler votierten für Christian Ernst. Der zweitplatzierte Matthias Forster brachte es auf lediglich 6,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,6 Prozent.

Er kennt die Gegend

Christian Ernst (34) hat den Bachelor of Arts in Public Management - der Titel entspricht dem Diplom-Verwaltungswirt - und kennt die Gegend, denn er ist in Obrigheim aufgewachsen. Von 2014 bis 2018 war er dort Gemeinderat. Der Neckargemünder ist zudem als Dozent der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg in Mosbach tätig.

Zehn Bewerber standen auf dem Stimmzettel der Kommune im Neckar-Odenwald-Kreis an der Grenze zum Landkreis Heilbronn, um die Nachfolge von Michael Salomo anzutreten. Salomo war am 20. Juni zum neuen Oberbürgermeister von Heidenheim gewählt worden. Neben Christian Ernst kandidierten der 41-jährige Verwaltungsfachangestellte Matthias Forster, Studienrat Markus Christian Geier (46), Kaufmann und Produktmanager Alfred Scheider (59) Geschäftsführer Johannes Rapp (40), der 32 Jahre alte Feinmechaniker Benjamin Krämer, Dauerbewerber Samuel Speitelsbach (35), Industriekaufmann und Hausbauberater Uwe Wanke (59) und Simon Willi Schmeißer.

Auch der frühere Untereisesheimer Bürgermeister war am Start

Außerdem hatte sich der frühere Bürgermeister von Untereisesheim, Jens-Uwe Bock (61), beworben. Bock war in der Vergangenheit erfolglos in diversen Kommunen angetreten. In Haßmersheim bekam er 1,1 Prozent der Stimmen.


Anja Krezer

Anja Krezer

Autorin

Anja Krezer ist seit 1999 Redakteurin der Heilbronner Stimme. Sie berichtet hauptsächlich aus dem Weinsberger Tal. Außerdem liegt ihr das Thema Bildung/Schulen am Herzen.

Kommentar hinzufügen