Burger King an der Neckarsulmer Straße bleibt weiterhin geöffnet

Heilbronn  Eigentlich sollte das Fast-Food-Restaurant im Frühjahr geschlossen werden. Doch jetzt laufen die Geschäfte besser als vor der Corona-Krise.

Email
Bleibt nun doch: die Burger King-Filiale. Foto: Archiv/Berger

Trotz der Schließungsankündigung des Franchisenehmers Schloss-Burger im April hat das Burger-King-Restaurant in der Neckarsulmer Straße in Heilbronn weiterhin geöffnet. Ob die Schließung nur verschoben wurde oder ganz vom Tisch ist, war gestern nicht zu erfahren. Entsprechende Fragen der Heilbronner Stimme beantwortet Schloss-Burger mit Sitz in Hamburg nicht.

Spekulationen um Betriebsrat

Eigentlich war das Aus für die Filiale der Fast-Food-Kette schon besiegelt. Anfang April hatte der Regionalleiter den rund 20 Mitarbeitern der Filiale mitgeteilt, dass der Standort geschlossen werde. Eine Begründung gab es nicht. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hatte damals vermutet, dass Schloss-Burger gezielt jene Filialen schließt, die einen Betriebsrat haben. Das trifft auf die Filiale in der Neckarsulmer Straße unverändert zu - im Gegensatz zum Standort in der Stuttgarter Straße, wo eine Schließung nie ein Thema war.

Ob der Weiterbetrieb des Burger-King-Restaurants in der Neckarsulmer Straße von Dauer ist, vermag der Heilbronner NGG-Sekretär Frank Meckes nicht zu sagen. "Aber das Restaurant läuft besser als vor der Corona-Krise", sagt er.

Möglicherweise wolle Schloss-Burger warten, bis der Mietvertrag für das Restaurant ausläuft, wird in der Branche spekuliert. Dies soll angeblich Ende 2021 der Fall sein.


Jürgen Paul

Jürgen Paul

Stv. Leiter Politikredaktion

Jürgen Paul arbeitet seit 1998 bei der Heilbronner Stimme. Der gebürtige Pfälzer widmet sich der regionalen und überregionalen Wirtschaft, Schwerpunkte sind das Handwerk, die Bankenbranche, der Arbeitsmarkt und die Konjunktur.

Kommentar hinzufügen