Brüggemann will ein Biomassekraftwerk in Heilbronn bauen

Die neuen Anlagen laufen jetzt

Heilbronn  Beim Chemieunternehmen Brüggemann ist die größte Investition der Firmengeschichte in Betrieb gegangen. Rund 32 Millionen Euro hat das Unternehmen in der Salzstraße investiert. Und das nächste Großvorhaben zeichnet sich bereits ab.


Der Festakt musste corona-bedingt natürlich ausfallen. Dabei hätten die Mitarbeiter von Brüggemann allen Grund zum Feiern gehabt: Die beiden Neubauten auf dem Werksgelände in der Salzstraße sind seit Freitag voriger Woche in Betrieb. Insgesamt 32 Millionen Euro hat der Hersteller von Alkohol und Industriechemikalien in diese Projekte investiert.  Nicht zu übersehen ist der größere der beiden Neubauten: 30 Meter reicht das neue Gebäude hinter dem Werkstor in die Höhe. In dem Neubau wurde