Ampelfrust statt Grüner Welle in Heilbronns Innenstadt

Ampelfrust statt Grüner Welle
Zwölf Signalanlagen: Am K3, wo die Paulinenstraße auf die Weinsberger Straße trifft, dürfte die höchste Ampeldichte in der Stadt Heilbronn herrschen.   Bild: Berger, Mario

Heilbronn  Ohne Ampeln lässt sich innerstädtischer Verkehr nicht regeln. In einer Großstadt wie Heilbronn schon gar nicht. Doch einige Signalanlagen sorgen in der Käthchenstadt bei Fußgängern und Autofahrern immer wieder für Kopfschütteln.


Dazu zählt die Anlage an der Ecke des K3, an der die Paulinenstraße auf die Weinsberger Straße trifft. Hier stehen auf einer Fläche von 20 auf 20 Metern zwölf Ampeln. Ähnlich ist die Situation am Sülmertor, wo die Stadtbahn unter der Bahnlinie hindurch ins Industriegebiet fährt. "In der Innenstadt treffen mehrere Bundes- und Landesstraßen aufeinander, außerdem verkehren zwei Stadtbahnlinien. Die Verkehre müssen an den Knotenpunkten entsprechend abgesichert werden", erklärt Pressesprecherin