Am Nachhaltigkeitstag anfassen, sehen, mitmachen

Heilbronn  Großes Angebot am Freitag auf dem Kiliansplatz in Heilbronn: Am Nachhaltigkeitstag zeigen 24 Akteure, von Lokaler Agenda bis Experimenta nicht nur landwirtschaftliche Produkte. Auch viele Infos zu Energie, Mode, Müllvermeidung oder einzelnen Projekten werden vorgestellt.

Email
Foto: Archiv/Veigel

Alte Glühbirnen gegen sparsame LED-Lampen tauschen, sich konkrete Projekte wie Food-Sharing oder nachhaltige Landwirtschaft ansehen, Infos zum Vermeiden von Plastikmüll und zum nachhaltigen Verkehr in Heilbronn erhalten oder über faire Textilien und nachhaltige Energie informieren: 24 lokale Akteure sind dabei, wenn am Freitag, 17. September, von 13 bis 18 Uhr der Nachhaltigkeits- und Energiewendetag auf dem Heilbronner Kiliansplatz veranstaltet wird.

"Wir wollen zum Nachdenken anregen, zu guten Taten motivieren und Ansätze für nachhaltiges Handeln aufzeigen", blickt Mitorganisatorin Ulrike Schönberger voraus. Denn: "Jede Tat zählt."

 

Für Lokale-Agenda-Sprecher Thomas Bergunde ist nachhaltiges Handeln in Heilbronn "noch etwas unterbelichtet". Der Tag mit vielen Ständen werde zahlreiche Mitmachangebote enthalten. "Anfassen, sehen, machen" sei das Prinzip.

 Stofftaschen statt Plastiktüten

Mit dabei sind das Second-Hand-Kaufhaus der Aufbaugilde, die Solidarische Landwirtschaft, BUND, ADFC, Senioren für Andere mit dem Repariercafé, Unverpackt, Future Fashion, der Buga-Freundeskreis, ein Verein Nachhaltige Entwicklung, Eine-Welt-Programm, Food-sharing Heilbronn, German Zero, Bildungspark, eine Changemaker-Gruppe des Alberti-Gymnasiums Bad Friedrichshall, Lokale Agenda, Grüne Jugend, Parents for Future, die Tafel Heilbronn, eine Experimenta-Gruppe, Energeno und die Energiewende Heilbronn sowie der Jugendgemeinderat. Honu Movement erläutert zudem das gemeinnützige Projekt, bei dem im Meer bei den Philippinen Plastikmüll herausgefischt und vor Ort recycelt wird. Das schaffe Arbeitsplätze, so Manuel Steiger. Zudem produziere man Kapuzenpullis, Rucksäcke oder Laptoptaschen, mit deren Kauf man das Projekt unterstützen kann.

Der Jugendgemeinderat bietet einen Tausch von Plastiktüten gegen Stofftaschen an. Es gibt Infos zur Plastikvermeidung. Besucher können an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es Gutscheine für Restaurants, Einkaufsläden oder Textilien als Preise gibt. Man muss an Ständen Fragen beantworten und sich das jeweilige Feld stempeln lassen. Der Verlosung der Gewinne findet um 17 Uhr auf dem Kiliansplatz statt. Und: Jeder kann vor Ort auch Infos zu seinem persönlichen CO2-Fußabdruck erhalten.

"Wir müssen gemeinsam handeln, um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten", schreibt Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel in einem Grußwort. Sofortiges nachhaltiges Handeln und eine Fokussierung auf Alternativen zur Energiegewinnung seien "dringender denn je zuvor".

Weitere Infos unter www.agenda21-hn.de

 


Carsten Friese

Carsten Friese

Autor

Mit der Einführung des Euro kam Carsten Friese im Januar 2002 zur Heilbronner Stimme. Seine Schwerpunkte sind Verkehr, Gericht- und Polizeithemen, Wetter/Klima, Umweltthemen, Soziales, Heilbronner Stadtteile. Zudem leitet er das Thementeam Wissen.

Kommentar hinzufügen