Altdeutscher Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen soll stattfinden

Bad Wimpfen  Trotz der Gefahr durch eine vierte Corona-Welle sollen in diesem Jahr Weihnachtsmärkte möglich sein. Bad Wimpfen hat jetzt ein Konzept ausgearbeitet.

Von unserer Redaktion
Email

Der Altdeutsche Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen wird an den ersten drei Adventswochenenden stattfinden. Dies teilte der Verein für Gewerbe, Handel und Industrie Bad Wimpfen mit. Es seien ein Konzept erarbeitet und die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen worden, erklärte Vereinsvorsitzende Gabriele Kellhammer.

Auch die Stadt habe ihre finanzielle Unterstützung signalisiert, der Markt werde Thema in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 21. Oktober, sein.

Strenge Auflagen

Anfang Oktober hatte die Landesregierung verkündet, dass "Weihnachtsmärkte grundsätzlich stattfinden sollen" und mit dieser Aussage bei den Organisatoren für einiges Kopfzerbrechen gesorgt. Gefordert wurden nämlich 3G-Kontrollen an den Markteingängen.

Zusätzlich sollten die Nachweise an Glühweinständen oder bei Fahrgeschäften erneut vorgezeigt werden. Zudem sollte Maskenpflicht auf dem gesamten Marktgelände herrschen.

"Bei der Enge der Altstadt tun uns die Zugangskontrollen weh, das ist ein großes Hindernis", hatte Ordnungsamtsleiter Jochen Großkopf auf Stimme-Nachfrage seinerzeit zu Bedenken gegeben. 

 

 


Corona Newsletter

Kommentar hinzufügen