Wie E-Roller unsere Fortbewegung verändern könnten

Berlin/Heilbronn  In anderen europäischen Ländern werden Fahrradfahrer schon jetzt von E-Rollern und anderen Mini-Fahrzeugen überholt. In Deutschland dürfen sie bisher noch nicht auf öffentlichen Straßen und Gehwegen fahren.

Von Christoph Donauer und Manfred Stockburger

Es staut sich in Kopenhagen. Allerdings nicht auf der Straße, sondern auf dem Radweg. Längst gibt es in der dänischen Hauptstadt mehr Fahrradfahrer als Autofahrer, weshalb es zu Stoßzeiten auf dem Radweg eng wird. Seit wenigen Monaten sind Fahrradfahrer aber nicht mehr die schnellsten. Sie werden von Elektro-Rollern überholt, was in Kopenhagen dank der gut ausgebauten und fast zwei Meter breiten Fahrradspuren kein Problem ist. Viele der E-Roller sind gemietet, von Touristen und Menschen, die