Wer schreibt die besten Geschichten für den Vorlesetag?

Region  Countdown im Schreibwettbewerb der Kinderstimme läuft

Von Susanne Schwarzbürger
Wer schreibt die besten Geschichten für den Vorlesetag?

Noch eine Woche Zeit haben Schulklassen oder einzelne Kinder, die am Schreibwettbewerb teilnehmen wollen. Einsendeschluss ist am 18. Oktober. Die Heilbronner Stimme lobt jährlich gemeinsam mit der Buchhandlung Osiander und dem Theater Heilbronn Preise im Gesamtwert von rund 1000 Euro für die besten neun- bis 13-jährigen Nachwuchsautoren aus. Schauspieler lesen acht prämierte Geschichten am bundesweiten Vorlesetag, 15. November, öffentlich in der Boxx des Heilbronner Stadttheaters vor. Die allerbesten Aufsätze werden am selben Tag in Heilbronner Stimme, Hohenloher Zeitung und Kraichgau Stimme abgedruckt.

Lesen und Schreiben ist wichtig für den Erfolg

Den bundesweiten Vorlesetag organisieren seit schon 15 Jahren die Stiftung Lesen, die Wochenzeitung "Die Zeit" und die Deutsche Bahn Stiftung aus der Überzeugung heraus, dass "Lesen die zentrale Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg, Integration und zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung ist". Da Lesen und Schreiben eng miteinander verknüpft sind, beteiligt sich das Medienunternehmen Heilbronner Stimme seit 2008 mit dem Kinderschreibwettbewerb und der Aktion "Stimme liest vor" am Vorlesetag. Von Anfang an mit dabei: Osiander und das Theater Heilbronn - dieses Jahr mit den Schauspielern Gabriel Kemmether und Hannes Rittig.

Lesestoff und Theaterspiel für die Gewinner

Auf die Verfasser der Gewinnergeschichten warten Buchgutscheine und Theaterkarten. Alle Vorgaben und die Teilnahmebedingungen für den Aufsatzwettbewerb stehen auf www.stimme.de.


Kommentar hinzufügen