Wenn Eltern keine Kinderärzte finden

Kinderärzte sind chronisch überfüllt

Region  Kinderärzte lehnen zunehmend Kinder ab, wenn sie nicht aus der eigenen Stadt kommen. Die Wartezimmer sind in vielen Gegenden chronisch voll. Eltern erleben ein System nahe am Zusammenbruch.

Von Daniel Stahl

Wenn Maren Bott Telefondienst hat, ist Großkampftag. Pünktlich um 8.30 Uhr schaltet die Arzthelferin in der Kinderarztpraxis Monn in Künzelsau das Telefon an – und den Anrufbeantworter ab. Nach wenigen Sekunden beginnt es zu klingeln. Und hört nicht mehr auf. „Ich gehe hin und lege auf, gehe hin und lege auf“, sagt Bott. „Dass es mal nicht klingelt, gibt es eigentlich nur im Sommer.“ Der Dienst ist nicht der beliebteste unter den Mitarbeiterinnen der Praxis. Es