Welche Urlaubsreisen auf der Stimme-Messe gefragt sind

Heilbronn  Wohin soll's 2020 in den Urlaub gehen? Auf der Stimme-Messe "Reisetrends" kann man übers Wochenende den nächsten Urlaub planen und sich beraten lassen. Auch am Sonntag ist die Messe in der Heilbronner Kreissparkasse geöffnet.

Email
Die Menschen zieht es aufs Schiff

Pauline Spies (rechts) von Michigan Tours erläutert bei der Reisemesse der Heilbronner Stimme die Kabinenvarianten auf einem Kreuzfahrtschiff.

Foto: Mario Berger

Den Rhein hinauf oder in der Karibik rundherum: Der Trend zu Schiffsreisen ist ungebrochen. Aber auch organisierte Rad- und Wanderferien sind im Kommen. Zudem standen die Leserreisen fürs kommende Jahr im Fokus der Stimme-Messe „Reisetrends“. 13 Aussteller zeigten am Wochenende im Forum „Unter der Pyramide“ in der Heilbronner Kreissparkasse, wo es 2020 hingehen könnte. Mehr als 2000 Besucher informierten sich – und konnten auch gleich buchen.

China, Indien, Kambodscha: Hat das Rentnerpaar aus Neckarsulm alles schon gesehen. „Asien gefällt uns einfach“, sagen die beiden 72-Jährigen. Solange die Gesundheit mitmacht, verreisen sie mit Leidenschaft. Sechs Mal waren sie in diesem Jahr schon weg, Kurztrips inklusive. Meist buchen sie organisierte Flug- und Busreisen. „Wie soll man sich in Asien mit all den Sprachen alleine zurechtfinden?“ 2020 geht es nach Aserbaidschan.

Asien Mit ihrer Vorliebe spiegeln die Eheleute einen Trend wider, den Otto Pfleger vom Reisebüro Böhm ausgemacht hat: „Asien ist im Kommen. Da stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.“ So führt eine Leserreise, die die Heilbronner Stimme mit dem Reisebüro anbietet, 2020 denn auch nach Thailand.

Fluss und Hochseekreuzfahrten stehen hoch im Kurs

Wenigstens ein paar Brocken Englisch helfen fast überall auf der Welt weiter. Auf reisefreudige Senioren, die Englisch nicht in der Schule gelernt haben, sind die Kurse von Elka-Lernen zugeschnitten. „Hier ist genau unsere Klientel“, freut sich Tatjana Pothier über das Interesse an ihrem Stand. Diverse Fachvorträge von beteiligten Ausstellern runden das Programm ab.

HSt-Anzeigenleiter Martin Küfner ist zufrieden: „Das Interesse an der Messe ist ungebrochen.“ Die Intention des Medienunternehmens: Leser und Werbekunden zusammenzubringen. Ralf Schäfers Eindruck von der zweitägigen Ausstellung: „Die Leute sind reisehungrig.“ Der Appetit stehe ihnen nach Fluss- und Hochseekreuzfahrten, weiß der Chef von Schäfer Reisen, dessen Kerngeschäft mit einem Anteil von 70 Prozent aber nach wie vor die klassische Busreise ist.

Das größte Schiff der Welt

Eine Kreuzfahrt soll es auch für eine Besucherin aus Leingarten sein. Wohin? „Ich bin noch offen“, hofft die 70-Jährige, eine Antwort auf der Messe zu finden. Mit Schäfer Reisen kann sie mit dem größten Schiff der Welt in der Karibik in See stechen: Die ,Symphony of the Seas’ hat Platz für 6000 Passagiere und 3000 Crewmitglieder, weiß Ralf Schäfer.

Auch für Dominik Sapara, Prokurist bei Gross Reisen, ist der „Trend zu Kreuzfahrten ungebrochen“. Und: „Hochwertige Busreisen sind sehr gefragt.“ Zum Beispiel ans Nordkap oder nach Sylt. Ein Renner ist die Leserreise nach Moskau und Sankt Petersburg, für die es 2019 eine Warteliste gab und die 2020 wiederholt wird.

Auch Rad- und Wandertouren sind im Kommen

„Qualitativ hochwertige Reisen“ sieht Sebastian Weise von Müller Reisen ebenfalls im Kommen. Dank E-Bikes haben Radtouren einen Schub bekommen, hat Marketingleiter Weise zudem beobachtet. Auch Wandern sei „in“, ganz egal ob im Allgäu oder in der Provence.


Anja Krezer

Anja Krezer

Autorin

Anja Krezer ist seit 1999 Redakteurin der Heilbronner Stimme. Sie berichtet hauptsächlich aus dem Weinsberger Tal. Außerdem liegt ihr das Thema Bildung/Schulen am Herzen.

Kommentar hinzufügen