Video zum Auftritt von Robert Habeck in Heilbronn

Heilbronn  Der Grünen-Politiker war am Dienstagabend zu Gast beim Stimme-Wahlcheck in der Kreissparkasse Heilbronn. Wer den Auftritt verpasst hat, kann sich die gesamte Veranstaltung im Video anschauen.

Von Christoph Donauer

Blick in den Publikumsbereich beim Wahlcheck mit Robert Habeck. Foto: Veigel

Unten gibt es das Gespräch zwischen Stimme-Chefredakteur Uwe Ralf Heer und Robert Habeck im Video zu sehen: 

 

 

Wer ist dieser Robert Habeck eigentlich? Hier sechs Fakten zu seiner Person:

 

1. Einen Teil seines Studiums hat Habeck in Baden-Württemberg verbracht

5 Fakten über Robert Habeck
Robert Habeck hat jahrelang als Schriftsteller gearbeitet.

Nach dem Abitur und kurz nach dem Zivilidienst zieht Robert Habeck nach Freiburg. Dort studiert der gebürtige Lübecker Philosophie, Germanistik und Philologie. An der Freiburger Uni ist Habeck in der Theatergruppe, wo er auch seine Frau Andrea Paluch, die aus Hannover kommt, kennenlernt. Sein Studium beendet er später in Hamburg und promoviert dort in Philosophie.

 

2. Habeck wäre fast nicht Politiker geworden

Eigentlich neigt Habeck mehr zum Schreiben als zu Reden und Talkshows. Seine Frau und er haben jahrelang als Schriftsteller gearbeitet. Gemeinsam haben sie Kinderbücher und Romane geschrieben und englische Lyrik ins Deutsche übersetzt. Paluch arbeitet heute noch immer als Schriftstellerin, Habeck hat seinen Traumberuf für die Politik aufgegeben.

 

3. Habeck spricht Dänisch

Habeck spricht fließend Dänisch, "gut, aber falsch", wie er in einem Interview sagt. Das liegt daran, dass er ein Jahr seines Studiums in Roskilde verbracht hat, einer Stadt westlich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. 2001 zieht er mit seiner Familie nach Flensburg, direkt an die Grenze. Die vier Söhne aus dem Hause Habeck besuchten eine dänische Schule in Schleswig-Holstein. Heute studieren sie teilweise in Dänemark und sind zweisprachig.

 

5 Fakten über Robert Habeck
Obwohl Habeck eigentlich lieber schreibt, als in Talkshows zu reden, war er 2018 der am häufigsten in Talkshows eingeladene Politiker.

4. Habeck war 2018 der Talkshow-Gast Nummer eins

Im vergangenen Jahr war Robert Habeck der Politiker, der in den meisten Talkshows zu Gast war. Das hat das Redaktionsnetzwerk Deutschland ausgewertet. 13 Mal war Habeck in den Talkshows von ARD und ZDF zu sehen. Seine Kollegin Annalena Baerbock, die mit ihm den Bundesvorsitz der Grünen stellt, belegte den zweiten Platz, zusammen mit FDP-Chef Christian Lindner und dem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Sie alle waren zehn Mal zu sehen.

 

5. Habeck hat sich bei Twitter und Facebook abgemeldet

Bei Facebook und Twitter ist Habeck nicht mehr zu finden. Ein Grund: In einem Wahlkampf-Video zur Landtagswahl in Thüringen sagt er: "Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird." Thüringen soll kein demokratisches Land sein? Dieser Versprecher sorgt für viel Kritik. Dazu kommt, dass nach einem Datenklau zahlreiche persönliche Daten über ihn und seine Familie veröffentlicht worden waren, vor allem aus sozialen Medien. Der 49-Jährige zieht die Konsequenz und meldet sich aus den Netzwerken ab.

 

6. Habeck wird mit Clooney verglichen

Um Robert Habeck hat sich eine Art Star-Kult gebildet. Im ZDF-Politbarometer, das regelmäßig die Beliebtheit von Politikern abfragt, war der Grünen-Chef zeitweise der beliebteste Politiker. Und das, obwohl viele angaben, ihn nicht wirklich zu kennen. In anderen Medien wird Habeck sogar mit US-Schauspieler George Clooney verglichen. Oder mit Campino, dem Sänger der Band Tote Hosen. Mutmaßlich liegt das an Habecks Kleidungsstil, der oftmals betont lässig ausfällt: Jackett und T-Shirt, Turnschuhe und offener Hemdkragen, Dreitagebart. Ihn selbst nerven solche Vergleiche, sagt er.

 

Kommentar hinzufügen