Unsere Stadt erfindet sich neu

Kommentar  Mit Heilbronn stellt sich die gesamte Region darauf ein, dass Wissen zum Erfolg führt. Nun wird der Stadt eine positive Perspektive bescheinigt, die vor zwölf Jahren größtenteils fehlte, kommentiert Christian Gleichauf.

Von Christian Gleichauf
Christian Gleichauf
Christian Gleichauf

Der Raum Heilbronn ist eine der zukunftsfähigsten Regionen Deutschlands. Das ist ein - inzwischen - wenig überraschendes Ergebnis des Prognos-Zukunftsatlas 2019. Entscheidend aber ist, welchen Durchmarsch das Oberzentrum dieser Region, die Stadt Heilbronn, von Rang 151 im Jahr 2007 auf den aktuellen Rang 32 hingelegt hat. Die positive Perspektive, die vor zwölf Jahren noch großteils fehlte, wird der Stadt nun nachdrücklich bescheinigt.

In Heilbronn hat nicht der finanzielle Erfolg weniger Unternehmen den Boom ausgelöst. Es ist die Neuerfindung der Stadt, die erste Früchte trägt. Maßgeblich dazu beigetragen haben Dieter Schwarz und seine Stiftung, die ein schlüssiges Konzept verfolgen. Wer den Begriff Bildungs- oder Wissensstadt vor einigen Jahren noch belächelt hat, wurde eines besseren belehrt.

Noch so viel Geld könnte aber nichts bewirken, wenn nicht die gesamte Stadt, ihre Bewohner, Institutionen und die Verwaltung mitziehen würden. Das geschieht. Und die vielen erfolgreichen Firmen bis weit ins Hohenlohische hinein erkennen, welchen Stellenwert Hochschulen und Universität für sie langfristig haben. Mehr als alle Indikatoren, die Prognos untersucht hat, macht dieses neue Verhältnis zwischen Heilbronn und seinem Umland den Unterschied.


Kommentar hinzufügen