Tag der offenen Gärten in der ganzen Region

Region  Am Sonntag zeigen Privatleute ihre grünen Paradiese. 13 Oasen in der ganzen Region können besichtigt werden. Hier stellen wir die mit viel Liebe angelegten Stadtgärten, Bauerngärten und Parks vor.

Von Yvonne Tscherwitschke

AdobeStock_11781794
Interessante Gärten können an zwei Tagen besichtigt werden. Foto: Sternstunden/stock.adobe.com

Fiffy hat viel zu tun. Fiffy ist der Mähroboter von Familie Gebhardt. Und wenn man wie gerade dem Gras beim Wachsen zusehen kann, ist der große Mähroboter täglich mehrere Stunden auf dem 35 Ar großen Grundstück in Geddelsbach unterwegs.

Rasenwege führen durch die liebevoll gestalteten Beete hindurch. Es gibt einen Koi-Teich mit Holzdeck, mehrere Sitzplätze, gerahmt von Kübel- und Kletterpflanzen, geschwungene Staudenbeete, Sandys Gemüsegarten, Beerensträucher im Hochbeet und vor allem den Gartenteil der Jungs. Dort, direkt am Bach, kann getobt, gematscht und geplanscht werden. Für den Tag der offenen Gärten am 19. Mai soll alles schön sein. Deshalb ist Fiffy gerade besonders oft unterwegs. „Aber bevor der Roboter übernehmen kann, muss ich erst einmal mit dem großen Mäher alles kurz machen“, erklärt Sandy Gebhardt (35). Fünf Stunden braucht sie dafür.

Sandy Gebhardt liebt ihren Garten und das Buddeln darin. Das merkt man. Der Koi-Teich ist ihrem Mann Jochen wichtig. „Hier kann er entspannen“. Sandy Gebhardt liebt es, verschiedene, seltene Gehölze, die dem Garten Struktur geben, zu sammeln und zu pflanzen.

Als sie letztes Jahr ihre Gartenpforte öffnete, war sie überrascht vom Andrang. „Wir haben den ganzen Ort lahm gelegt“. Doch es war bereichernd.. „Es macht Spaß, wenn Leute nicht nur registrieren, dass es schön bei uns ist und sich im Garten wohlfühlen, sondern auch anerkennen, was in den Beeten steht“.

Öffnungszeiten: 11 bis 18 Uhr. Kontakt: 07941/7323.


Folgende Gärten können besichtigt werden:

1. Garten Angele
Über 120 Buchskugeln, viele Stauden und Rosen prägen den Garten von Ingrid und Georg Angele in Kreßberg. Vor zwölf Jahren haben sie begonnen, ein altes Baumland am Waldrand umzugestalten. Es gibt zwei Teiche. Steingarten und Skulpturen können entdeckt werden. Auch Schildkröten (davon die älteste 50 Jahre) fühlen sich in dem Garten wohl.

2. Garten Steiner

Garten Steiner. Foto: privat

42 Ar groß ist das Grundstück von Gaby Steiner. Seit 35 Jahren verändert sich ständig etwas. Der Garten gehört zu einem Weinbaubetrieb. So stehen auch landwirtschaftliche Nutzgebäude und ein Backhaus auf dem Grundstück. Alte Bäume geben dem naturnahen Garten Struktur. Kräuter und Wildkräuter sind der Gärtnerin wichtig. Der Garten ist barrierefrei zugänglich.

3. Garten Kusserow
Ein Staudenparadies ist der Garten von Ingrid Kusserow in Buchhorn. Alte Bäume stehen auf dem 800 Quadratmeter großen Grundstück. Holzhäckselwege führen durch die Beete hindurch, in denen wunderbare Staudenraritäten blühen und zu jeder Jahreszeit andere Akzente setzen. Auch Insekten fühlen sich in dem liebevoll gestalteten naturnahen Garten wohl. Entdeckt werden können Schiefertafeln mit Gartenpoesie.

4. Garten Gebhardt

IMG_2181
Garten Gebhardt. Foto: Tschwerwitschke

Ein kleiner Park, der sich auf der Südseite bis zur Brettach erstreckt, ist in nur acht Jahren in Geddelsbach entstanden. Gehölze geben dem Garten Struktur. Verschiedene Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein und eröffnen immer wieder neue Blickwinkel auf den weitläufigen Garten mit Koi-Teich.

5. Garten Glaser
In zwei Bereiche gliedert sich der Garten in Degmarn. Der Steilhang fällt zum Kocher hin ab und wird mit vielen Natursteinmauern terrassiert. Dort wachsen Schattenstauden, Gräser und Gehölze. Im sonnigen Bereich gibt es ausgefallene Stauden und Gehölze, die ein buntes Bild malen. Ein schöner Nutzgarten und ein Alpinum sowie ein Teich können ebenfalls in dem 3000 Quadratmeter großen Landschaftsgarten entdeckt werden.

6. Garten Wenniger
Der Garten Wenninger ist an beiden Tagen geöffnet. Der Heilkräutergarten wurde zwischen 2014 und 2018 angelegt. Über 150 Arten wachsen dort. Der Heilkräutergarten ist in 16 Themenbereiche untergliedert. Erläuterungen zu den Pflanzen gibt es auf Info-Tafeln.

7. Scheunen- und BAG-Garten
Ebenfalls an beiden Tagen geöffnet haben der Scheunengarten und der BAG-Garten auf dem ehemaligen Laga-Gelände in der Cappelaue. Der Scheunengarten oberhalb einer Natursteinmauer hat Obstgehölze und Beerensträucher, ein Küchenkräuterbeet und eine Blumenwiese. Im BAG-Garten wachsen Rosen, Stauden, Beeren und Gemüse.

8. Garten Engelhardt
Am Dimbacher Waldrand liegt der 1500 Quadratmeter große Garten, der von den Besitzern als Wellness-Garten bezeichnet wird. Es gibt einen großen Pool mit Poolhaus. Auf der Entspannungsinsel kann man zwischen Gräsern und Palmen ausruhen.

9. Friedensgarten

Friedensgarten. Foto: Privat

Im Bereich des Gutshofes ist ein Friedensgarten entstanden. Gepflasterte Wege führen aus allen vier Himmelsrichtungen zur Mitte. Die Blumenbeete zeigen die acht Weltreligionen auf. In der Mitte ist ein bearbeiteter Stein.

10. Garten Ebbinghaus
Bereits um 1736 ist die barocke Gartenanlage vom Cappler Hofgut entstanden. Terrassen und Blickachsen sind typisch für den 20 000 Quadratmeter großen Park

11. Garten Sitzenfrei

Garten Sitzenfrei. Foto: privat

In einem gewachsenen Wohngebiet bietet dieser 1800 Quadratmeter große Garten sonnige und schattige Bereiche. Blickfang sind die zum Teil 40 Jahre alten hohen Rhododendronbüsche. Ein Rosenrondell und Wasserspiele können ebenfalls entdeckt werden.

12. Garten Kübler-Albrecht
Seit 1980 gibt es den 300 Quadratmeter großen Bauerngarten. Viele Deko-Elemente und Sitzgelegenheiten führen zu einer zwei Hektar großen Streuobstwiese.

13. Garten Pietschmann
Schwungvoll geführte Wege führen durch ein eine kleine Landschaft aus alten Bäumen, Rosen, Sträuchern und Stauden und lassen den 600 Quadratmeter-Stadtgarten größer erscheinen.

 

gart_neuneuneu
gart_neuneuneu

 

 

Kommentar hinzufügen