Stimme-Magazin "Reiner": Lesen für eine bessere Zukunft

Region  Das regionale Umweltmagazin "Reiner" überzeugt mit praktischen Tipps für den Alltag. Das kostenlose Heft ist in allen Geschäftsstellen der Stimme sowie an 100 weiteren Auslagestellen in der Region erhältlich.

Email
Lesen für eine bessere Zukunft
Alle lesen Reiner: Das neue Umweltmagazin der Heilbronner Stimme kommt gut an. Insgesamt 20.000 Exemplare wurden gedruckt und im gesamten Verbreitungsgebiet der Tageszeitung ausgelegt. Foto: Ralf Seidel

Jedes Kind braucht einen Namen. Das Jüngste der Heilbronner Stimme hört auf Reiner und ist ein regionales Umweltmagazin. "Mit dem Magazin Reiner kommen wir einem großen Bedürfnis der Menschen in unserer Region nach", sagt Stimme-Chefredakteur Uwe Ralf Heer. Es ginge nicht darum, auf einen aktuellen Zeitgeist-Zug aufzuspringen oder im Rahmen der Klimadebatte mit erhobenem Zeigefinger aufzutreten. "Wir wollen einfach zeigen, wie sich jeder Einzelne im ganz normalen Alltag ökologisch sinnvoll und klimabewusst verhalten kann."

Das Heft richtet sich an Frauen und Männer im Alter zwischen 25 und 75 Jahren, die auf ihre Ernährung, die Natur sowie Nachhaltigkeit im Alltag und beim Konsum achten.

Themen reichen von der Stoffwindel bis zum Wintergärtnern 

Für die erste Ausgabe war die Redaktion unter anderem im bundesweit ersten Foodsharing-Café Raupe Immersatt in Stuttgart. Und ging den Fragen nach: Wie gehen Fast-Food-Restaurants mit der neuen Plastikrichtlinie der EU um? Kann mit Stoffwindeln der Müll am Wickeltisch reduziert werden? "Je länger wir recherchiert haben, umso mehr wurden viele kleine und große, beispielhafte Initiativen entdeckt, die uns alle Stück für Stück weiterbringen", sagt Uwe Ralf Heer. Dazu zählt auch das Wintergärtnern von Wolfgang Palme. Seit zwölf Jahren forscht der Autor von "Ernte mich im Winter" zum Anbau von knackigen Salaten in der frostigen Jahreszeit. Das Anliegen des 53-Jährigen: Sich selbst und der Umwelt etwas Gutes tun. Das ganze Jahr über nachhaltig anbauen und genießen, ohne aufwendiges Profizubehör oder den Einsatz von Heizungsanlagen. Unter allen Lesern werden übrigens zwei Ausgaben des Ratgebers zum Wintergemüse verlost.

Spielerisch sollen auch Kinder an die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit herangeführt werden. Stimmchen, das beliebte Maskottchen der Kinderstimme, gibt den jüngsten Lesern drei Tipps, wie sie die Umwelt sauber halten können. Weitere feste Rubriken im Heft sind "Eine Frau - ein Mann", Porträts von Menschen aus der Region, die sich auf ihre Art für das Ökosystem engagieren, sowie "Mach Dein Ding", in der aktuellen Ausgabe die Anleitung zum Nähen von wiederverwertbaren Reinigungspads.

Heft liegt kostenlos aus

Das erste Heft umfasst 64 Seiten und liegt kostenlos in allen Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme, Hohenloher Zeitung und Kraichgau Stimme aus. "Darüberhinaus gibt es mehr als 100 weitere Auslagestellen im gesamten Verbreitungsgebiet", erklärt Lea Neubauer, die sich um den Vertrieb kümmert.

"In einer Welt, in der alles immer stärker global und digital wird, finde ich es mutig und bewundernswert, ein regionales Print-Magazin zum Thema Umwelt auf den Markt zu bringen", sagt Ulla Wiesentheit, Leiterin Audi Forum Neckarsulm. "Das Heft ist nicht nur inhaltlich spannend, sondern auch sehr gut gelayoutet." Diesem ersten Feedback kann sich Tanja Sagasser-Beil, Heilbronner Stadträtin, nur anschließen: "Die erste Ausgabe macht Lust auf mehr. Da bekommt selbst der größte Umweltmuffel eine Idee, was er ohne großen Aufwand anders machen könnte", sagt die zweifache Mutter. Über weitere Reaktionen sowie Themenvorschläge freut sich die Redaktion. Online unter www.stimme/reiner steht dafür ein Feedback-Formular zur Verfügung.  Unter dem Link kann man Reiner auch digital durchblättern. 


Wo gibt es Reiner?

Das kostenlose Nachhaltigkeitsmagazin Reiner liegt in allen Geschäftsstellen des Medienunternehmens in Heilbronn, Öhringen, Künzelsau und Eppingen aus. Außerdem können Sie die Erstausgabe digital lesen -> Hier geht's zum Blätterkatalog

Sollten Sie eine größere Menge an Heften benötigen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an reiner@stimme.de oder rufen Sie Projektredakteurin Milva-Katharina Klöppel unter Telefon 07131 615323 an.


Milva Klöppel

Milva-Katharina Klöppel

Autorin

Aus dem hohen Norden kam Milva-Katharina Klöppel 2007 zur Heilbronner Stimme. Nach ihrem Volontariat übernahm die Hamburgerin den Bereich Jugend und leitet seither die Stimmt!-Redaktion. Neben Projekten wie Zeitung in der Schule (Zisch) betreut sie den "Durchstarter" und weitere junge Verlagsprojekte. 

Kommentar hinzufügen