Sie wehrten sich mit Waffen, Pinseln oder Worten

Sie wehrten sich mit Waffen, Pinseln oder Worten

Obersulm  Der Vortrag am Jahrestag der Reichspogromnacht in der ehemaligen Synagoge Affaltrach widmet sich vielfältigen Facetten des jüdischen Widerstands im Dritten Reich. Kunst, Poesie, Satire und Musik waren Mittel der passiven Auflehnung gegen die Nazis.

Von Sabine Friedrich

Es ist eine Gedenkstunde, die berührt, die nachdenklich macht. Der Schmerz, die Verzweiflung über die ausweglose Situation und den Terror, aber gleichzeitig auch das Vorwärtsdenken und die Hoffnung auf eine neue Zeit: All das vermitteln die Lieder, die am Freitagabend, am Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November 1938, im Museum Synagoge Affaltrach von Mazel Tov aus Öhringen zu hören sind. Es sind Titel aus dem jüdischen Widerstand gegen die Nazis. Und damit ein Beispiel dafür, dass sich