Schlosshotel Götzenburg schließt und kündigt allen Mitarbeitern

Jagsthausen  Das traditionsreiche Schlosshotel Götzenburg in Jagsthausen schließt laut Betreiber aus wirtschaftlichen Gründen bis Mitte Mai. Die Gewerkschaft NGG zeigt sich empört über fristlose Kündigung aller Mitarbeiter.

Email

Das Schlosshotel Götzenburg in Jagsthausen hat geschlossen. Ob es tatsächlich am 15. Mai wieder eröffnet, wird von Gewerkschaftern bezweifelt.

Foto: Archiv/Seidel

"Die Corona-Pandemie hat auch unser schönes Schlosshotel in Jagsthausen erreicht. Leider müssen wir aus wirtschaftlichen Gründen unser Hotel ab sofort bis voraussichtlich zum 15.05.20 schließen." Das teilt der Betreiber auf der Homepage mit.

Für die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) stellt sich der Sachverhalt freilich anders dar. "Den Mitarbeitern wurde fristlos gekündigt", berichtet Burkhard Siebert, Geschäftsführer der NGG-Region Heilbronn. "Mit wem soll dann wieder aufgemacht werden?", fragt er. Zuletzt waren etwa 15 Mitarbeiter im Schlosshotel Götzenburg beschäftigt.

Die Schlosshotel Götzenburg Betriebs GmbH und deren Geschäftsführer Bernd Gutjahr waren am Freitag telefonisch nicht erreichbar und beantworteten die schriftlich eingereichten Fragen der Heilbronner Stimme nicht.

Mitarbeiter von Partner-Hotels in Jagsthausen

Gewerkschafter Siebert vermutet, dass der Hotelbetreiber die Corona-Krise nutzt, um die Mitarbeiter loszuwerden und das Hotel dauerhaft zu schließen. "Uns wird berichtet, dass Mitarbeiter von Partner-Hotels zur Ausräumung des Hauses nach Jagsthausen kommen", berichtet Siebert eine weitere Merkwürdigkeit. Daraus lasse sich nur folgern, dass die Schließung des Hotels keineswegs nur vorübergehender Natur sein werde. "Sich unter dem Vorwand Corona auf billige Art seiner Mitarbeiter zu entledigen, das ist schon perfide", schimpft der Gewerkschafter und kündigt Kündigungsschutzklagen der betroffenen NGG-Mitglieder an.

Grundsätzlich stünden Arbeitgeber jetzt besonders in der Verantwortung, Kündigungen zu vermeiden, um gemeinsam mit ihren Beschäftigten durch die Corona-Krise zu kommen, findet Siebert und verweist auf die verbesserten Kurzarbeitsregelungen.

Hotel war überschuldet

Bernd Gutjahr hatte das Schlosshotel Götzenburg mit 28 Zimmern und Restaurant sowie zwei dazugehörende Themenhotels Anfang 2017 übernommen. Die im Handelsregister eingestellte Bilanz für das Jahr 2018 weist eine Überschuldung in Höhe von 82.494 Euro aus. Insolvenzgefahr bestehe aber aufgrund der positiven Fortführungsprognose nicht.


Jürgen Paul

Jürgen Paul

Stv. Leiter Politikredaktion

Jürgen Paul arbeitet seit 1998 bei der Heilbronner Stimme. Der gebürtige Pfälzer widmet sich der regionalen und überregionalen Wirtschaft, Schwerpunkte sind das Handwerk, die Bankenbranche, der Arbeitsmarkt und die Konjunktur.

Kommentar hinzufügen