Schlechte Nachrichten im Jahrestakt bei Knorr in Heilbronn

Schlechte Nachrichten im Jahrestakt

Heilbronn  Die Verlagerung der Knorr-Entwicklungsabteilung war der erste große Schritt zur Schwächung des Stammwerks in der Knorrstraße. Weitere folgten in den vergangenen Jahren.

Von Manfred Stockburger


Mindestens im Jahrestakt kamen seit Oktober 2016 die schlechten Nachrichten für den Heilbronner Knorr-Standort. Damals ging der Mutterkonzern Unilever mit der Entscheidung an die Öffentlichkeit, dass die Heilbronner Entwicklungsabteilung nach Wageningen in den Niederlanden verlagert werden sollte. Dort sollte "eine kritische Masse an Expertise" geschaffen werden, hieß es damals. Zu Lasten Heilbronns. Der Widerstand der Arbeitnehmervertreter lief ins Leere. Im Mai 2017 war die