SLK Heilbronn: Kein Corona nachgewiesen

Heilbronn  Zwei Patienten wurden am SLK-Klinikum Am Gesundbrunnen auf das Corona-Virus untersucht. Das Klinikum gibt Entwarnung und warnt vor einer steigenden Zahl an Influenza-Erkrankungen.

Email

Bei zwei Patienten, die vor etwa zwei Wochen am Heilbronner SLK-Klinikum Am Gesundbrunnen auf das Corona-Virus untersucht wurden, kann Entwarnung gegeben werden. Das teilte eine Sprecherin auf Nachfrage mit.

Man habe die Patienten vorsorglich nach den strengen Standards des Robert-Koch-Instituts untersucht. Die Ergebnisse seien negativ ausgefallen. Woher die Patienten kommen, konnte sie nicht sagen. "Es gibt in Sachen Corona bei uns nichts Neues."

Mehr Sorge bereite Medizinern derzeit die steigende Zahl an Influenza-Erkrankungen in Baden-Württemberg. "Das Land scheint ein Hot-Spot zu sein", sagt die SLK-Sprecherin. Im Heilbronner Gesundbrunnen seien sieben Patienten, in Löwenstein drei Patienten betroffen. "Man sieht: Da kommt was."


Mehr zum Thema


Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen