Polizei erhält viele Hinweise auf Phantombild

Heilbronn  Nach dem brutalen Raubüberfall auf ein Ehepaar im Heilbronner Osten hat die Polizei ein Phantombild veröffentlicht. Jetzt werden die Hinweise, die daraufhin eingingen, ausgewertet.

Von Heike Kinkopf
Die Kriminaltechniker sichern vor Ort Spuren.

Die Polizei geht neuen Hinweisen nach, die zu den Tätern eines Raubüberfalls in Heilbronn führen sollen. Ein Ehepaar war vor knapp zwei Wochen in seinem Haus an der Rosengartstraße im Osten der Stadt überfallen und ausgeraubt worden.

Die Polizei veröffentlichte einige Tage später das Phantombild eines der mindestens zwei Täter. Das Bild war aus der Erinnerung der Opfer entstanden.

"Es gibt zahlreiche Hinweise", sagt Polizeisprecher Carsten Diemer. Darunter einige, die aus Sicht der Ermittler von besonderer Bedeutung sein könnten. Alle Hinweise werden nun von der Polizei geprüft und abgearbeitet.

Die vielen Reaktionen auf das Phantombild wertet Diemer als einen Beleg dafür, "dass die Bewohner und Nachbarn ihre Umgebung wahrnehmen". 

Mehr zum Thema: Nach dem Raubüberfall fragen Anwohner verstärkt nach Einbruchschutz und Alarmanlagen. Experten geben Tipps, worauf zu achten ist

 

Wer kennt diesen Mann?

Bei der auf dem Phantombild abgebildeten Person soll es sich um einen der beiden Täter handeln.

Zeugen, die die Person in den vergangenen Tagen aufgefallen ist oder die sagen können, um wen es sich dabei handelt, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn, 07131 104-4444 in Verbindung zu setzen.

Mehr zum ThemaWas am frühen Samstagmorgen bei dem Überfall passierte

 

 

Kommentar hinzufügen