Pfarrer dürfen homosexuelle Paare segnen

Pfarrer dürfen homosexuelle Paare segnen

Heilbronn  Für homosexuelle Paare ist es ein Riesenerfolg nach jahrelangem Kampf: Die Evangelische Landeskirche Württemberg hat erlaubt, dass öffentliche Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare seit Anfang des Jahres stattfinden dürfen. In drei Heilbronner Gemeinden ist das inzwischen möglich.


Die Diskussionen sind im Gange, mancherorts gibt es zum Teil großen Redebedarf − obwohl weltliche Trauungen Homosexueller längst Standard sind. Voraussetzungen für öffentliche Segnungsgottesdienste sind eine intensive Diskussion in den Kirchengemeinden, eine Dreiviertelmehrheit und ein Antrag an den Oberkirchenrat. In einigen Gemeinden haben Kirchenräte und Pfarrer fix entschieden: Im Kirchenbezirk Heilbronn gibt es Vorreiter, die die Debatte früh mit einem klaren Ja für die