Mit den Pilzesammlern auf Tour durch den Heilbronner Wald

Ein verrücktes Jahr mit versöhnlichem Ende

Heilbronn  Jetzt wird es immer schwieriger, für Sammler essbare Pilze zu finden. Die Saison ist eigentlich vorbei, wissen die Experten vom Pilzverein Heilbronn. Doch es gibt Sorten, die auch nach dem Frost noch wachsen.



Wer Pilze sammeln möchte, der muss eingetretene Pfade verlassen. Und wer sich mit Ilse und Robert Schopper, René Kriegelstein und Douglas Hackett vom Pilzverein Heilbronn verabredet, der sollte auf jeden Fall festes Schuhwerk tragen. Denn die vier führen die Teilnehmer von Pilzführungen querfeldein und über Stock und Stein. "Man muss nicht weit fahren, um etwas zu finden", erklärt die Pilzsachverständige. Und tatsächlich, in den Waldstücken rund um Heilbronn gibt es zahlreiche