Kindersegen zum Jahreswechsel in der Region

Heilbronn  16 Neugeborene kommen an Silvester und Neujahr in der Region zur Welt. Es gab sogar eine Hausgeburt.

Von Bärbel Kistner
Email

Nele Schulz kam um kurz nach Mitternacht zu Hause auf die Welt.

Fotos: privat

Nele hatte es besonders eilig, auf die Welt zu kommen. Die Geburt verlief so schnell, dass es die Eltern Julia und Timo Schulz nicht mehr in die Klinik schafften. Um 0.45 Uhr am Neujahrstag erblickte das 2740 Gramm schwere Mädchen das Licht der Welt zu Hause in Untergriesheim.

Das erste Baby der Region des Jahres 2018 war demnach eine ungeplante Hausgeburt, wie Hebamme Marliese Hofmann-Kress berichtet. "Für Nele wird es immer ein Feuerwerk zum Geburtstag geben", freut sich ihre Mama.

Um 4.31 Uhr war es dann im SLK-Klinikum am Gesundbrunnen so weit: Isabella Baumgart heißt das erste Neugeborene in Heilbronn, mit einem Geburtsgewicht von 3210 Gramm. Fünf Tage hatte das zweite Kind von Selina und Sven Baumgart auf sich warten lassen, das mit Hilfe von Hebamme Angelika Neef und Ärztin Rohila Myers auf die Welt kam.

Im Kreißsaal geht es Schlag auf Schlag

Im Kreißsaal der Klinik ging es am 1. Januar dann Schlag auf Schlag: Im Zwei-Stunden-Takt wurden noch weitere sieben Kinder geboren. Der Silvester sei dagegen mit nur fünf Neugeborenen ein eher ruhiger Tag gewesen, berichtet die Kreißsaal-Leiterin Nicole Ellwanger. Um kurz vor Mitternacht wurden noch Zwillinge geboren.

Kindersegen zum Jahreswechsel

Selina Baumgart mit Töchterchen Isabella, erstes Baby im Gesundbrunnen.

Das Krankenhaus in Öhringen meldet zum Jahreswechsel zwei Geburten.

Das Heilbronner Klinikum meldet für 2017 mit 3104 Geburten einen neuen Rekord. "Dass es so viele werden, hat uns dann doch überrascht", sagt Nicole Ellwanger.

 

Kommentar hinzufügen