Heftige AOK-Kritik an Gesundheitsminister Spahn

Reform der Notfallversorgung
Die AOK Heilbronn Franken kritisiert den Kabinettsentwurf für das geplante "Faire-Kassenwahl-Gesetz" von Gesundheitsminister Jens Spahn(CDU). Foto: dpa   Bild: Jörg Carstensen (dpa)

Heilbronn  Die AOK Heilbronn Franken kritisiert den Kabinettsentwurf für das geplante "Faire-Kassenwahl-Gesetz" von Gesundheitsminister Jens Spahn. Der Vorwurf: Das Gesetz gefährdet regionale Versorgungsstrukturen.

Von Joachim Friedl

Scharf kritisiert Michaela Lierheimer, Geschäftsführerin der AOK Heilbronn Franken, den Kabinettsentwurf für das geplante "Faire-Kassenwahl-Gesetz" von Gesundheitsminister Jens Spahn: "Falls das Gesetz kommt, werden erprobte Kassenstrukturen zerstört und die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region wird