Haigern-live-Macher jubeln über Besucherrekord

Talheim  36.700 Musikfans strömen an den vier Festivaltagen auf den Berg zwischen Flein und Talheim. Jetzt hoffen die Organisatoren, dass auch eine große Spendensumme für die Haigern-Kinderfreizeiten zusammengekommen ist.

Von Carsten Friese
Email

Lichterzauber beim Haigern-live-Festival: So viele Fans wie noch nie kamen bei der 11. Auflage aufs Gelände mit dem tollen Blick ins Neckartal.

Foto: Mario Berger

Mit einem Besucherrekord ist das Haigern-live-Festival zu Ende gegangen. 36.700 Zuschauern strömten an den vier Festivaltagen auf den Talheimer Hausberg, um gute Stimmung, die besondere Atmosphäre und 16 Bands zu erleben. Damit wurde die alte Bestmarke von 2016 um 2500 Gäste übertroffen.

"Wir sind überglücklich. Nach der ganzen Schufterei fühlt sich das sehr gut an", sagte Mitorganisator André Späth auf Stimme-Anfrage. Am Montagabend sind noch einmal 6900 Besucher auf den Berg gepilgert und sorgten für die neue Bestmarke. Die Night Live Band sorgte zum Abschluss für gute Stimmung und spielte als letzten Song ein ruhiges Dankeschön-Lied für die ganzen Helfer. "Das war sehr emotional", berichtet Späth.

Im verregneten Vorjahr kamen 9000 Gäste weniger

Rund 350 Ehrenamtliche von Haigern live und von Vereinen haben an den vier Festivaltagen für den guten Zweck gearbeitet. Späth ist zuversichtlich, dass ein großer Betrag für die Haigern-Freizeiten übergeben werden kann. Über bestes Festivalwetter konnten sich die Organisatoren dieses Mal freuen. Nur ein ganz kurzer Regenschauer am Samstagabend unterbrach das sonst trockene und sonnige Wetter.

Die Basis für die Freudenmienen bei den Machern. Im Vorjahr hatten eineinhalb Regentage die Bilanz getrübt. 9000 Zuschauer weniger fanden damals den Weg auf den Berg.

Drei Tage Abbau: Helfer schlafen mittags, um Hitze zu umgehen

Vor allem in Nacht- und Abendschichten, um der Hitze etwas zu entgehen, bauen die Helfer die Festivalkulisse ab. Bis Donnerstag muss alles fertig sein, weil ab Freitag die Kinderfreizeiten vorbereitet werden. Am Dienstag gegen 13 Uhr waren die Helfer fast "alle im Bett", um Kraft zu tanken und in den etwas kühleren Abendstunden weiterzumachen.

Der Versuch, mit Laith Al-Deen erstmals eine bundesweit bekannte Musikgröße aufs Festival zu holen, ist nach Ansicht der Veranstalter gelungen. Jetzt sind sie gespannt, ob Künstler-Agenturen auf Haigern live aufmerksam werden. Der erneute Auftritt eines solchen Zugpferdes ist für Späth denkbar. Man wolle aber weiter einen Mix aus Cover-Bands mit bekannten Songs und Gruppen mit eigenen Liedern beibehalten.

Größere Verletzungen gab es nach Angaben des Mitorganisators an den Festivaltagen nicht. Einige Helfer hätten Insektenstiche abbekommen. Insgesamt habe man wieder ein sehr friedliches Festival erlebt. "Es hat uns riesig Spaß gemacht", versichert Späth für das ganze Team. Und nach dem Abbau freue er sich auf "viel Zeit mit meiner Frau und meiner Tochter - egal wo".

Haigern live findet im nächsten Jahr vom 24. bis 27. Juli 2020 statt. 

 


Kommentar hinzufügen