HMG und Vinum holen großes Wein-Event nach Heilbronn

Heilbronn  "Riesling Champion Festival" von Europas Weinmagazin Vinum findet am 7. September erstmals im und am Schießhaus in Heilbronn statt: in exklusivem Ambiete mit deutschen Spitzenwinzern

Von Kilian Krauth
HMG und Vinum holen großes Wein-Event nach Heilbronn

Riesling präsentiert die deutsche Weinkultur wie kein anderer Wein.

Foto: DWI

Früher gastierte die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit ihrer Bundesprämierung regelmäßig in Heilbronn. Zur Jahrtausendwende fand in der Harmonie gar die Deutsche Rotweingala von Europas Weinmagazin Vinum statt. Zuletzt sah es mit Wein-Events von überregionaler Strahlkraft in der Käthchenstadt mau aus.

Nun ist der Heilbronn Marketing GmbH (HMG) ein Coup gelungen. Wie HMG-Chef Steffen Schoch am Dienstag offiziell bestätigte, lädt "Vinum" die deutsche Winzerelite zum "Riesling Champion Festival" in die älteste Weinstadt Württembergs. Genauer: am Samstag, 7. September, in den Garten und Saal des Schießhaus-Schlösschens.

Weintouristisches Profil stärken

Über die vielen lokalen Veranstaltungen hinaus wolle Heilbronn "mit diesem überregionalen Event das weintouristische Profil weiter schärfen", betont Schoch. Er hoffe, dass das Festival in Heilbronn zur Dauereinrichtung wird.

1500 Rieslinge werden im Vorfeld von einer Fachjury verkostet. Bei der exklusiven Abschlussveranstaltung im Rokokko-Schlösschen an der Frankfurter Straße werden Landestourismusminister Guido Wolf und Vinum-Redakteur Rudolf Knoll die besten Rieslinge prämieren. Die führende europäische Weinzeitschrift Vinum macht sich seit 30 Jahren für den deutschen Riesling stark und hat etliche Winzer über ihre Wettbewerbe bekannt gemacht.

Öffentliche Verkostung und Abendgala

Nach der offiziellen Preisverleihung am Vormittag des 7. September im Schießhaus findet im Garten von 14 bis 17 Uhr eine öffentliche Weinverkostung aller Siegertropfen statt, plus regionaler Vorzeige-Weine. Eintritt: 20 Euro mit Voranmeldung, 25 Euro an der Tageskasse; Fachbesucher, Studierende und Azubis zahlen 10 Euro. "Die preisgekrönten Weine werden von den prämierten Winzern persönlich vorgestellt", betont Rudolf Knoll.

Premiere hat am Abend im exklusiven Ambiente die "Weiße Riesling Nacht 2019" (Eintritt 99 Euro inclusive Vier-Gänge-Menü, Weine, Wasser, Kaffee). Sie wird von HMG, DHBW, Staatsweingut und Wein-Villa ausgerichtet. Das Menü kreiert Mario Lutz, Küchenchef des neuen Parkhotels Heilbronn, der auf Burg Hohenbeilstein bei Thomas Mayer eine Kochlehre absolvierte und unter dem Sterne-Koch Daniel Schimkowitsch im Restaurant L.A. Jordan (Ketschauer Hof in Deidesheim) als Souschef arbeitete.

Königin der weißen Rebsorten

Riesling gilt als Königin der Weißweinreben. In Württemberg nimmt sie knapp nach dem Trollinger die zweitgrößte Anbaufläche ein: 18,7 Prozent, genau 2136 Hektar. In Heilbronn sind es sogar 26,9 Prozent (390 ha). Bei der größten deutschen Genossenschaftskellerei habe die Bedeutung der Rebsorte durch die Fusion mit Flein und Lehrensteinsfeld nochmals deutlich zugenommen, erklärt der Heilbronner WG-Chef Karl Seiter.

Für Dr. Dieter Blankenhorn, Chef des Staatsweinguts in Weinsberg und Jury-Mitglied, ist es spannend zu sehen, wie das "rote Württemberg" im Wettbewerb mit den Top-Weißweinregionen wie Pfalz, Mosel und Rheingau abschneidet. Professor Dr. Nicole Graf, Rektorin der DHBW Heilbronn, freut sich: "Ab Herbst wird das Thema Wein bei uns noch stärker im Fokus sein. Neben dem Studiengang Food Management bieten wir gemeinsam mit der LVWO Weinsberg den neuen Studiengang Wein-Technologie-Management an."

 


Kommentar hinzufügen