Disziplinarverfahren im Heilbronner Kinderporno-Fall eingestellt

Kinderporno-Fall

Heilbronn  Der Stuttgarter Oberkirchenrat stellt keine Amtspflichtverletzungen des Heilbronner Kirchenpflegers im Zusammenhang mit dem Kinderporno-Fall fest. Er bekommt sein altes Aufgabengebiet dennoch nicht zurück. Zu viel Vertrauen ist zerstört worden.


Die Verfahrensdauer war lang, doch jetzt liegt ein klares Ergebnis vor. Der Oberkirchenrat (OKR) der evangelischen Kirche stellt das Disziplinarverfahren gegen den Kirchenpfleger der Heilbronner Gesamtkirchengemeinde ein. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Heilbronner Kinderporno-Fall seien nicht bestätigt worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Insbesondere seien keine Amtspflichtverletzungen festgestellt worden. Das Disziplinarverfahren dauerte rund eineinhalb