Demonstranten werfen Wimpfener Verwaltung klimaschädliches Verhalten vor

Bad Wimpfen  Rund 40 Demonstranten haben sich am Freitag um 15 Uhr vor dem Bad Wimpfener Rathaus zum Protest gegen eine umstrittene Maßnahme am Blauen Turm getroffen.

Email
Kritiker der umstrittenen Maßnahme am Blauen Turm trafen sich am Freitag vor dem Rathaus. Foto: Hoffmann

"Graue Herren verheizen unsere Zukunft", heißt auf einem Plakat der Bad Wimpfener Grünen. Die Einhausung und Beheizung des Blauen Turms bedeuteten zusätzliche CO2-Emissionen, so die Ansicht der Stadtrats-Fraktion.

Angemeldet hatte die Kundgebung Elisabeth Feuerstein. "Ich versuche, im Privatleben möglichst Plastik zu reduzieren, was oft sehr schwer ist", sagt sie. "Und dann wird privates Handeln von Einzelnen durch eine solche Aktion lächerlich gemacht." Sie habe Respekt vor kommunalpolitischem Engagement, sagt Elisabeth Feuerstein, aber im Zusammenhang mit dem Klimawandel kämen auch Stadträte "zunehmend in einen Konflikt".

Vor allem die Fraktionen Grüne und Wise hatten die zusätzliche Maßnahme am Turm kritisiert. Sie äußerten Zweifel daran, dass die Bauzeit auf diese Weise tatsächlich verkürzt wird.

"In Bad Wimpfen bewegt sich gerade etwas", sagt Georg Rakutt, Teilnehmer der kleinen Kundgebung. "Was wir hier gemacht haben, ist historisch. Das war die erste Demo dieser Art in Bad Wimpfen", sagt er. Er habe sich extra bei den anwesenden Kommunalpolitikern rückversichert. "Die Leute lasse sich nicht mehr alles gefallen", erklärt er die zunehmenden Widerworte gegen kommunalpolitische Entscheidungen in Bad Wimpfen.

Bauzeit soll verkürzt werden

Da die Baustelle die Sicherheit sowie die Lebens- und Wohnqualität in der Altstadt belaste, sei eine Maßnahme zur Bauzeitverkürzung "vernünftig und angezeigt", sagte dagegen Bürgermeister Claus Brechter vor wenigen Tagen auf Anfrage von Stimme.de. Einhausung und Temperierung würden in Kombination mit anderen Maßnahmen die Chance eröffnen, den Bauabschluss um bis zu einem Jahr auf Mitte 2021 zu verkürzen.


Adrian Hoffmann

Adrian Hoffmann

Reporter

Adrian Hoffmann ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.

Kommentar hinzufügen