Das sind unsere Termin-Tipps fürs Wochenende

Region  Fasching, Pferdemarkt und Architekturführung: Auch an diesem Wochenende gibt es eine breite Auswahl an Veranstaltungen in der Region. Wir haben interessante Termin-Tipps zusammengefasst.

Email

Talheim: Buntes Treiben bei Umzug

Zum traditionellen Faschingsumzug durch die Straßen Talheims lädt der Talheimer Carnevalsverein für Sonntag ab 14 Uhr ein. Die Strecke beginnt an der Landturmstraße und führt über die Hauptstraße bis zur Bahnhofstraße. Ende des Umzugs ist an der Schloßberghalle In den Hofwiesen 21. Dort wird es Unterhaltung und Bewirtung geben.

Die Zufahrtsstraßen nach Talheim werden sonntags ab 11.30 Uhr gesperrt. Zur Sicherheit der Zuschauer werden wie in den vergangenen Jahren die Zufahrtsstraßen während der Veranstaltung gesperrt.

Ab 11.30 Uhr ist ein Shuttlebusverkehr von der Robert-Bopp-Straße bis zum Edeka-Parkplatz eingerichtet, an letzterem können Besucher ihre Autos parken. Die Shuttles werden die verspäteten Umzugsteilnehmer, Gruppen und Zuschauer mitnehmen. Am Umzug nehmen 75 Karnevalsvereine mit rund 3500 Aktiven teil. Nach dem Umzug spielen Guggen-Musikgruppen in der Schlossberghalle. 

Öhringen: Pferdemarkt

IMG_7956

Der Öhringer Pferdemarkt findet seit 1823 regelmäßig statt. Am Sonntag und Montag ist es wieder soweit. Neben einer Ausstellung landwirtschaftlicher Maschinen und Geräte gibt es einen großen Krämermarkt mit Vergnügungspark und eine große Zuchtpferdeprämierung. 

Die Marktstände haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die Öhringer Einzelhändler beteiligen sich mit einem verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr) an der Traditionsveranstaltung. Ab dem Vormittag werden rund um den Bahnhof sowie in der Möhriger Straße landwirtschaftliche Maschinen und Geräte gezeigt. 

Bereits am Samstag öffnet der Vergnügungspark auf dem Parkplatz bei der Alten Turnhalle in der Hunnenstraße. Bis Dienstag ist dort für Rummelplatzatmosphäre gesorgt. Ponyreiten können kleine Pferdemarkt-Besucher am Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr und am Montag von 10 bis 15 Uhr auf der Herrenwiese.

Am Montag finden ab 9 Uhr die große Zuchtpferdeprämierung und ein Jugendwettbewerb auf dem Gelände des Herrenwiesen-Parkplatzes statt. 

Für das leibliche Wohl ist an zahlreichen Ständen in der Innenstadt, auf dem Prämierungsplatz, aber auch in der Veranstaltungshalle Kultura gesorgt. 

 

Mulfingen: Fasching in Buchenbach

Die Mehrzweckhalle in Buchenbach verwandelt sich wieder in einen Faschingstempel. Los geht es am Samstag um 20 Uhr. Die Öhringer Rock-Coverband Flying Sticks wird den ersten der beiden Faschingssausen des SC Buchenbach eröffnen. 

Für die kleinen Narren findet am Sonntag der Kinderfasching statt. Um 14.30 Uhr startet das bunte Treiben mit Spielen und Livemusik. Auch ein Laufsteg wird wieder aufgebaut sein, auf dem die schönsten Kostüme von den Kindern präsentiert werden. 

 

Heilbronn: Glanzlichter der Stadtarchitektur

AD7I0868

Das Heilbronner Stadtbild wandelt sich: Moderne Gebäude mit markanter Architektur prägen die Innenstadt. Mit der Buga kam auch eine neue Aufbruchsstimmung in die Stadt. Diesen Wandel macht die Führung „Architektur in Heilbronn“ am Sonntagnachmittag für Besucher erlebbar: 

Architekturführer Eduard Muckle nimmt die Teilnehmer mit auf eine kurzweilige Zeitreise von den historischen Gebäuden über den Wiederaufbau der Stadt bis in die heutige Zeit, in der viele neue, ansprechende Gebäude errichtet wurden.

Treffpunkt für die etwa zweieinhalbstündige Führung ist um 14 Uhr am Robert-Mayer-Denkmal auf dem Marktplatz. Die Mindestteilnehmerzahl ist fünf, maximal können 30 Personen teilnehmen. Der Preis beträgt für Erwachsene 15 Euro pro Person.

Weitere Infos und Anmeldung bei der Tourist-Information in der Kaiserstraße 17 unter Telefon 07131 56 22 70, per E-Mail unter info@heilbronn-marketing.de und unter www.heilbronn.de/tourismus/stadtfuehrungen.

 

Neckarsulm: Schnuppertag in der Musikschule

Die Städtische Musikschule Neckarsulm veranstaltet am Samstag von 10 bis 13 Uhr einen Schnuppertag. Unter dem Motto „Ein Instrument für Dich!“ erhalten kleine und große Kinder ab fünf Jahren die Möglichkeit, alle Instrumente kennenzulernen. Der Eintritt ist frei.

Beginn ist um 10 Uhr im Josef-Lindemann-Saal mit der Instrumentenvorstellung. Flöte, Klarinette, Fagott, Horn und Posaune sind nur einige der verschiedenen Blasinstrumente, die im Einzel- oder Gruppenunterricht erlernt werden können. Bei den Streichern ist von der Violine bis zum Kontrabass der Unterrichtsbeginn im Grundschulalter ideal. Die beiden Nachwuchs-Orchester der Musikschule musizieren. Von etwa 10.30 bis 13 Uhr können alle Kinder unter Anleitung der Lehrkräfte verschiedene Instrumente ausprobieren.

 

Wüstenrot: Jugendtreff feiert

Der Jugendtreff Wüstenrot lädt für Sonntag von 11 bis 15 Uhr, zu seinem Jubiläum zum zweijährigen Bestehen in die Kroppstraße 4 ein. Der Jugendtreff ist ein Angebot mit Jugendräumen, Werkstatt und Außenbereich von der Gemeinde Wüstenrot und der evangelischen Jugendhilfe. Bei gutem Wetter wird ein Feuer brennen, auf dem Würste und Marshmallows gegrillt werden können.

Weitere Informationen unter www.jugendtreff-wuestenrot.de

 

Bad Rappenau: Die Magie der Nacht in der Musik

„Die Magie der Nacht in der Musik“ heißt ein Konzert am Samstag ab 19.30 Uhr im Wasserschloss Bad Rappenau. Auf dem Programm stehen Lieder und Arien aus Oper, Operette und Musical von Mozart, Schubert, Brahms, Offenbach und Donizetti, welche die Nacht in all ihren Facetten von Sehnsucht, Tod und Einsamkeit bis hin zum nächtlichen Ehestreit beleuchten.

Es musizieren Sonja Koppelhuber, Mezzosopran, und Anette Fischer-Lichdi, Klavier, zusammen mit Evelyn Czesla, Sopran, und Nico Wouterse, Bassbariton. 

Karten kosten 16 Euro (Vorverkauf) und 18 Euro an der Abendkasse. Es gibt sie im Bürgerbüro im Rathaus, Telefon 07264 922321, bei der Gästeinfo im Rappsodie, Telefon 07264 922393, unter www.tivents.de und am Veranstaltungstag unter 01590 4153057.

 

Heilbronn: Internationales Lesefest

Ein internationales Lesefest wird Samstag von 10.30 bis 12 Uhr im K3, Berliner Platz 12, gefeiert. Veranstalter sind die Stadtbibliothek und die Städtische Musikschule. Ehrenamtliche lesen den Kindern in den Sprachen Arabisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Russisch und Türkisch Geschichten vor. Außerdem gibt es ein Instrument zu entdecken – das Violoncello.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“ der Kulturstiftung des Bundes gefördert. 

 

Lauffen: Poetry-Slam im Phoenix Irish Pub

Nikita Gorbunov ist der nächste Gast der Kuma, der Kulturmanufaktur im Vogthof. Am Sonntag, 20 Uhr, tritt er im Phoenix Irish Pub in Lauffen auf.

Auf der Bühne verknüpft Nikita, der eine feste Größe in der Poetry-Szene ist, mehrere Kunstformen: Skrupellose Sprüche, lyrische Performance und einen scharfen Blick auf die Welt. Gereicht wird das Ganze als Song, als Poetry-Slam-Stück, als Kurzgeschichte, als Rap-Ballade oder auch mal als skurriles Live-Hörspiel.


Kommentar hinzufügen