Das sind unsere Termin-Tipps fürs Wochenende

Region  Faschingsumzug, Après-Ski-Party und Live-Musik: An diesem Wochenende ist wieder einiges los in der Region. Wir haben interessante Termin-Tipps ausgewählt.

Von unserer Redaktion
Email

Ellhofen: Faschingsumzug der Sulmtalnarren

Es ist soweit: Die heiße Phase des Faschings beginnt. Der erste der großen Unterländer Umzüge findet an diesem Sonntag statt.

Die Ellhofener Sulmtalnarren heißen 170 Gruppen aus 55 Vereinen willkommen - 2500 Narren marschieren im Gaudiwurm mit. Um 13.31 Uhr setzt er sich in der Ortsmitte in Bewegung. Zugmarschall Peter Wiederhold hofft auf gutes Wetter: "Solange es nicht nass von oben kommt, ist alles gut."

 

Dörzbach: Frühjahrspferdemarkt mit Festumzug 

Kunterbunt schlängelt er sich am Samstag wieder durch die Straßen Dörzbachs: Der Festumzug ist die Attraktion des Frühjahrspferdemarkts in der Jagsttalgemeinde.

Traditionell werden dabei Prominenz und Politik ebenso auf die Schippe genommen wie die eine oder andere Hohenloher Begebenheit. Wenn sich um 13.30 Uhr der Zug in Bewegung setzt, können die Zuschauer wieder viele kreative Kostüme und Wagenbauten bestaunen.

Bereits um 9 Uhr öffnen die Beschicker des  Krämermarktes ihre Buden. Rund um den Marktplatz und in der Drehergasse finden Besucher eine breit gefächerte Auswahl: von Lederprodukten, Schmuck, Korbwaren und Bürsten über Käse, Wurst und süße Leckereien bis hin zu Haushaltswaren.

>>Ausführlicher Bericht

 

Ilsfeld: Musikalischer Stilmix

Die Band Hackberry spielt am Samstag um 20 Uhr im Ilsfelder Rathausfoyer Blues, Folk, Jazz, Country und Western. Hackberry besteht aus drei schwäbischen Musikern und hat 2019 bereits in Ilsfeld und auf der Buga gespielt. Ihre Musik bewegt sich zwischen Chill-out-Music und energiegeladenem Pop/Country. Alle drei Musiker singen, dazu spielen sie Gitarre, Kontrabass und Shuitar.

Karten gibt es im Vorverkauf zu 12 Euro unter 07062 974381 oder per E-Mail an ilsfeld@vhs-unterland.de, im Bürgerbüro Ilsfeld, bei Spielwaren Jäger oder an der Abendkasse zu 15 Euro. 

 

Schwaigern: Lehrstellenbörse in der Frizhalle

P1020922__3500x2333_

Der Dialogkreis „Schule-Ausbildung-Arbeitswelt“ veranstaltet am Freitag von 17 bis 20 Uhr eine Lehrstellenbörse in der Frizhalle Schwaigern. Jugendliche können sich über unterschiedliche Ausbildungsberufe informieren und sich für ein Praktikum bewerben. 30 Unternehmen und Einrichtungen beteiligen sich daran.

Vorträge zum Thema „Richtig bewerben“ beginnen um 17.45 Uhr und um 18.30 Uhr. Außerdem gibt es die Möglichkeit, mitgebrachte Bewerbungsunterlagen von Fachleuten prüfen zu lassen. Bei einem Gewinnspiel hat man sogar die Möglichkeit ein iPhone zu ergattern.

 

Talheim: Après-Ski-Party im Weingut

Eine Après-Ski-Party steigt am Samstag ab 20 Uhr im Weingut Kurz-Wagner am Haigern. DJ Lümmel legt auf. Die Party ist vornehmlich für Teilnehmer ab 21 Jahren. Weine des Gastgebers werden ausgeschenkt. Die Party ist die erste des Weinguts, das inmitten der Weinberge steht. Eintritt frei.

 

Bönnigheim: Flamenco pur im Kulturkeller

Eine „Noche Flamenca“ – Flamenco pur und unverfälscht bietet das Kulturfenster Bönnigheim am Samstag, 8. Februar, ab 20 Uhr, im Kulturkeller am Burgplatz in Bönnigheim.

Die preisgekrönte, auf internationalen Bühnen vertretene Tänzerin Montserrat Suárez, der Sänger David „Gamba de Jeréz“ und der Gitarrist Diego Rocha aus Málaga entführen ihre Zuschauer musikalisch nach Andalusien in die Welt des Flamencos.

Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro. Es gibt sie beim Bürgerbüro der Stadt Bönnigheim, auf www.kulturfenster-boennigheim.de oder bei Reservix. An der Abendkasse kosten sie 21 Euro. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. 

 

Kirchardt: Großes Faschingswochenende mit drei Sitzungen

Ein großes Faschingswochenende in der Festhalle in Kirchardt steht der Carneval-Gesellschaft Kirchardt bevor. Los geht es am Freitag um 19.11 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), mit der großen Senioren- und Handicapsitzung. Diese Sitzung ist nur ausschließlich  für Senioren und Menschen mit Behinderung gedacht, der Eintritt ist frei.

Die Carnevalsparty steigt dann am Samstag ab 19.11 Uhr (Einlass 18 Uhr). Die Carneval-Gesellschaft, befreundete Vereine und DJ Tom sorgen für das Programm. Der Eintritt kostet vier Euro, für Senioren ab 60 Jahren ist er erneut frei.

Der große Kindercarneval beschließt den närrischen Dreiklang dann am Sonntag, 9. Februar, um 14.11 Uhr, der Einlass ist ab 13 Uhr. Zum Kindercarneval kostet der Eintritt einen Euro.

Eintrittskarten gibt es jeweils am Veranstaltungstag an der Kasse. Für das leibliche Wohl ist laut Veranstalter an allen drei Tagen bestens gesorgt. Weitere Infos im Internet unter www.c-g-k-kirchardt.de.

 

Ilsfeld: Kinomobil in der Stadthalle

Das Kinomobil macht am Sonntag, 9. Februar, in der Gemeindehalle Ilsfeld Station.

Um 15.30 Uhr wird der Kinderfilm „Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz“ gezeigt. Es ist bereits das dritte Kinoabenteuer mit dem frechen, kleinen Raben. Der Eintritt kostet drei Euro. Im Anschluss gibt es eine kostenlose Bastelaktion. Songs von Udo Jürgens erklingen dann ab 20 Uhr, wenn der Film „Ich war noch niemals in New York“ läuft.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Karten gibt es an der Kasse. Für Getränke und Snacks ist gesorgt. 


Brackenheim: Deutschpop mit Wortwitz

Überraschende Arrangements, zeitgemäßen Sound und eine energiegeladene Performance verspricht die Mannheimer Band „ok.danke.tschüss. Zu sehen sind die vier Musiker am Samstag, 8. Februar, 20 Uhr, auf der Kulturbühne Kapelle im Schloss Brackenheim. Nach eigener Aussage bieten sie „anständige Musik mit unanständigen Worten“ und „die höflichste Rebellion der Welt“. Sängerin Eva Sauter besticht durch ihren Wortwitz und ihre Melodien. Karten zu 17,60 Euro im Vorverkauf unter www.kulturforum-brackenheim.de oder Telefon 0700 52783688. An der Abendkasse kostet der Eintritt 19 Euro, Ermäßigung für Schüler und Studenten. 


Öhringen: Musik von Tom Petty und Bob Dylan

Musik von Tom Petty und Bob Dylan gibt es am Freitag, 7. Februar, in der Reihe Höhr live im Öhringer Jugendkulturhaus Fiasko. Die musikalischen Brüder von The Blacks sind seit vielen Jahren mit einem wiedererkennbaren Sound und musikalischer Finesse unterwegs. Mit dem Projekt Mary Jane’s Last Dance wollen sie Tom Petty und seine Musik live erlebbar machen und lebendig erhalten. 

Im Vorprogramm ab 20 Uhr spielt Gerhard Kübler – der Hohenloher Bob Dylan. Inspiriert von Dylans Stimme und Musik spielt und singt er mit Westerngitarre und Mundharmonika nun schon seit über 30 Jahren Lieder des „großen Meisters“ mit Leidenschaft und Herzblut.


Kommentar hinzufügen