Das sind unsere Termin-Tipps fürs Wochenende

Region  Kunsthandwerk und Upcycling stehen am Wochenende in Heilbronn hoch im Kurs. In Wackershofen wird der Backofen angefeuert und zwischen Jagstfeld und Osterburken wird das 150-jährige Bestehen der Unteren Jagstbahn gefeiert. Was sonst noch los ist, erfahren Sie in unseren Termin-Tipps.

Von unserer Redaktion
Email

Heilbronn: Neckar wird in den Fokus gerückt

Der Neckar steht am Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Mittelpunkt. Beim 6. Aktionstag „Unser Neckar“ werden in der Unteren Neckarstraße in Heilbronn vielseitige Aktivitäten und ein „Markt am Fluss“ geboten. 

Die Vielfalt des Neckars von der Quelle bis zur Mündung neu zu entdecken, das ist der Ansatz des alle zwei Jahre stattfindenden „Unser Neckar“-Aktionstages. Besucher erfahren dabei mehr über gewässerökologische Maßnahmen am Fluss und seinen Seitengewässern, brechen auf dem Wasser zu interessanten Flussexpeditionen auf und gewinnen neue Eindrücke von der Technik rund um den Landesfluss.

Auf dem Aktionsgelände in der Unteren Neckarstraße und auf der Bühne am Hagenbuchersee präsentieren sich unter anderem die DLRG Heilbronn, der Segelsportclub mit Schnupperkursen für Kinder bis 14 Jahre und die Initiative Radkultur. Die Marinekameradschaft bietet Rundfahrten mit ihrer Pinasse an, der württembergische Motorbootclub stellt die König-Wilhelm-Schleuse vor und Gewässerführer erläutern ihre Tätigkeit. Die VHS Unterland, Händler und Kunsthandwerker machen das Projekt Upcycling bekannt, bei dem Müll in neuwertige Produkte umgewandelt wird. Für den kleinen Hunger und den Durst werden nicht alltägliche Speisen und Getränke serviert. 

Weitere Informationen: www.unser-neckar.de

 

Heilbronn: Kulturfestival Inside Afrika

In der Zigarre, Achtungstraße 37, ist am Samstag von 13 Uhr an ein großes Kulturfestival Inside Afrika mit buntem Programm, gespickt mit Trommeleinlagen und Akrobatik. Schwerpunktthema des Festivals ist Umweltschutz und Upcycling. Interkulturelle Umweltmentoren wollen für Umweltthemen sensibilisieren. James Drake Iga vom Verein Gemeinsam für Afrika wird um 17.30 Uhr einen Vortrag halten über „westliches Komsumverhalten und die Auswirkungen auf den afrikanischen Kontinent“. Eine Podiumsdiskussion schließt sich an.

Für die kleinen Gäste gibt es ein Kinderprogramm. Es werden afrikanische Köstlichkeiten serviert. Der Eintritt ist frei. Am Abend gibt es Live-Musik und eine After-Show-Party, für sie sind fünf Euro fällig.Das Festival wird vom Deutsch-Afrikanischen Verein Heilbronn in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle für Partizipation und Integration und dem Netzwerk der Kulturen Heilbronn und weiteren Partnern veranstaltet. 

 

Nördlicher Landkreis Heilbronn: 150 Jahre Bahnstrecke Jagstfeld – Osterburken

Vor 150 Jahren schnaufte der erste Zug von Jagstfeld nach Osterburken. Im Lauf der Jahre entwickelte sich die Untere Jagstbahn zu einer wichtigen Nord-Süd-Linie. Heute verbindet die Strecke die Orte an Jagst, Seckach und Kirnau mit den Zentren Heilbronn, Stuttgart, Würzburg, Heidelberg und Mannheim.

Am Samstag wird der 150. Geburtstag mit Aktionen an vielen Bahnhöfen entlang der Strecke groß gefeiert. Dazwischen pendeln Regionalzüge, außerdem fährt ein Dampfzug der „Dampfnostalgie Karlsruhe“ mit historischen Wagen. Der Eintritt ist meistens frei, benötigt wird nur eine gültige Fahrkarte für die Fahrt zwischen den Bahnhöfen. Für den Dampfzug sind Fahrkarten im Zug erhältlich.

Im Hauptbahnhof Bad Friedrichshall-Jagstfeld kann das Stellwerk der Deutschen Bahn besichtigt werden (13 bis 17 Uhr). In Untergriesheim bietet der Musikverein von 11.30 bis 18 Uhr Kaffee und Kuchen an, außerdem Grillwurst und Getränke, und sorgt natürlich auch für den passenden musikalischen Rahmen.

Mehr Informationen: www.zughören.de/docs/informieren.html

 

Weinsberg: Feiern am Fuße der Burgruine

Weinsberg feiert seinen Weibertreuherbst. Bereits zum 48. Mal findet die traditionell größte Veranstaltung der Stadt unterhalb der romantischen Burgruine Weibertreu im Festzelt statt. Über die vier Festtage, die von Freitag bis Montag, 27. bis 30. September über die Bühne gehen, kommen alljährlich viele tausend Besucher, um das bunte Musikprogramm, regionale Weine und kulinarische Leckerbissen zu genießen.

Unter dem Motto „Trachtenparty“ gastiert am Samstagabend die Hessentaler Partyband im Festzelt. Traditioneller Bestandteil des Weibertreuherbstes ist auch in diesem Jahr wie immer der verkaufsoffene Sonntag. Die für den Verkehr gesperrte Hauptstraße lädt mit ihren mit Marktständen und vielen Aktionen zum gemütlichen Bummel ein. Zum zweiten Mal findet dort auch ein Kinderflohmarkt statt. Für die kleinen Besucher gibt es zudem einen Vergnügungspark am Grasigen Hag mit Kinderkarussell und Boxauto.

Öffnungszeiten: Freitag, 27. September, 18 bis 24 Uhr, Samstag, 28. September, 15 bis 1 Uhr, Sonntag, 29. September, 10 bis 24 Uhr, Montag, 30. September, 11 bis 24 Uhr.

 

Schwäbisch Hall: Backofenfest im Freilandmuseum Wackershofen

Im Hohenloher Freilandmuseum wird am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr das Backofenfest gefeiert. Es gibt frischgebackenen süßen Blooz sowie frisches Brot – aber auch Rosenküchle, Ochs am Spieß, Kutteln, Grünkernküchle und vieles mehr.

Handwerker stellen ihre Arbeit vor. Das Stadtorchester Schwäbisch Hall, der Musikverein Bühlertann, die Franconian Jazzband und die Salt City Stompers sorgen auf drei Bühnen für Musik. Die Halheimer Bauernkapelle und die mittelalterlichen Gaukler von Volk Almanach ziehen am Sonntag musizierend durchs Museumsgelände. Ein besonderer Gast ist die Irish-Folk-Band Inis Cealtra, die an beiden Tagen auftritt. Auch der Zirkus Compostelli zeigt wieder seine Attraktionen. Karussell, Schiffsschaukel, Wahrsagerin und Kartenlegerin werden ebenfalls nicht fehlen. Auch die Tiere haben einen großen Auftritt: Denn Landwirte aus der Region lassen am Samstag ihre jungen Rinder prämieren. 

Parkmöglichkeiten für Autos sind vorhanden, Bushaltestelle und Bahnstation befinden sich direkt am Museumseingang. 

 

Bad Rappenau: Kastanienmarkt im Schlosshof

Die Farbenpracht des Herbstes und die Fülle der kreativen Ideen, Liebe zur Natur und viel Können und Engagement bei den Kunsthandwerkern verbreiten am Samstag und Sonntag einen eigenen Charme im Wasserschloss und Schlosshof. Die Kunsthandwerker wurden sorgfältig ausgewählt. Außerdem gibt es Köstlichkeiten an drei Ständen. Der Männergesangverein Konkordia aus Grombach und der Musikverein präsentieren sich musikalisch.

Beim Kastanienmarkt gibt es Mode aus Hanf, Walk, Strick und Seide, Blätterdruck und Kinderkleidung. Fotokarten, Kreuzstichkostbarkeiten, Taschen aus unterschiedlichen Materialien, gedrechselte und geschnitzte Holzskulpturen wie auch handgemachte Puppen. Schmuck mit Porzellanköpfen, Glasperlen, gehäkelt und aus Papier. Kaufladen-Obst, Filz-Blumenkinder, Seifen, Kosmetik und gehäkelte Pads. Deko aus Beton, Glas und pastellfarbenem Holz.

Der Kastanienmarkt ist an beiden Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos zum Kastanienmarkt gibt es im Internet unter www.kreative-maerchenwelt.de.

 

Cleebronn: 60 Jahre katholische Jugendarbeit auf dem Michaelsberg 

Begonnen hat alles 1959: Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat damals beschlossen, den Michaelsberg bei Cleebronn zum Ort der Jugendarbeit zu machen. Aus dem ehemaligen Kapuzinerhospiz wurde ein Bildungshaus in Verantwortung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Vor 60 Jahren tat sich aber noch etwas Besonderes auf dem Berg: Nach einer Sanierung der Michaelskirche weihte der damalige Bischof Carl Joseph Leiprecht den neuen Volksaltar. Beides wird am Wochenende gebührend gefeiert. >>Hier gibt es einen ausführlichen Bericht.

Das Jubiläumswochenende beginnt am Freitag um 18 Uhr mit einem Konzert der Mounttones. Ab 20 Uhr heißt es "Open Stage" für junge Bands und Künstler. Am Samstag feiert Weihbischof Thomas Maria Renz um 17.30 Uhr den Festgottesdienst zum Patrozinium. Anschließend gibt es Anekdoten über den Michaelsberg bei Essen und Begegnung. Am Sonntag geht es um 14.30 Uhr los mit Kaffee und Kuchen. "60 Jahre Kirche und Jugendarbeit auf dem Michaelsberg" ist das Thema von Ausstellung und Vortrag um 15.30 Uhr. Den Abschluss bildet um 17 Uhr ein Konzert mit Alexander Bayer und Entzücklicka. 

 

Heilbronn: Beyond Festival in der Experimenta

Immersion, künstliche und künstlerische Intelligenz sowie die Philosophie des Experiments stehen im Fokus des achten Beyond Festival, das von Freitag bis Sonntag erstmals in Heilbronn stattfindet. Es widmet sich dem Thema „Future Design“ und ist ein kreativer Zusammenschluss von Wissenschaft, Technologie und Kunst. Das Festival möchte Räume für derzeit noch Unvorstellbares öffnen.

Big Data, künstliche Intelligenz, virtuelle Realitäten. Vieles von dem, was für die nächsten Jahre prognostiziert wird, treiben technologische Trends an. Technologische Systeme schaffen oftmals soziale und politische Wirklichkeiten, bevor ein gesellschaftlicher Diskurs darüber beginnt. Beim Beyond Festival kommen Künstler, Denker, Wissenschaftler, Techniker, Ökonomen und Hacker zusammen, um in die Zukunft zu blicken. 

Das Beyond Festival versteht sich nicht nur als Treffpunkt für Experten, sondern als ein kreatives Netzwerk, das jedem die Möglichkeit bietet, die Zukunft mitzugestalten. Deshalb steht das dreitägige Symposium auch allen offen. Das dreitägige Konferenzticket kostet 150 Euro für Erwachsene und 50 Euro für Studierende. Für 60 beziehungsweise 20 Euro ist das Tagesticket erhältlich. Karten für die Installation „Artificial Muse“ und das Konzert mit dem Biocomputer kosten zehn und ermäßigt acht Euro, während die Zuhörer den Vortrag „Liebe, Sex und Bots“ von Holger Volland für sechs beziehungsweise vier Euro erleben können.

Weitere Infos, Tickets und Zeitplan unter https://www.experimenta.science/de/beyond.


Heilbronn: Weinlesefest am Wartberg

Zum ersten Mal feiern die Heilbronner Weingärtner den symbolischen Auftakt der Weinlese an einem Sonntag. Das Weinlesefest beginnt um 13 Uhr an der historischen Baumkelter in der Riedstraße. Ab 13.30 Uhr geht es zu Fuß und mit fachkundigen Kommentaren zum Wasserhochbehälter am Wartberg. Dort beginnt um 15 Uhr der ökumenische Gottesdienst mit Pfarrer Steven Häusinger und Pfarrer Joachim Pfeiffer. Es spielt der Posaunenchor, die Urbanus Chorgemeinschaft singt. Um 16 Uhr folgen Grußworte, ab 17 Uhr das Kulturprogramm Wartberg-Auslese, ab 17.30 Uhr musiziert Jan Vajs zum Ausklang. 

 

Pfaffenhofen: Zwei Bands bei TSV-Rocknacht

Die sechste Rocknacht präsentieren Sportförderverein und TSV Pfaffenhofen am Samstag in der Wilhelm-Widmaier-Halle. Die Fans dürfen sich auf bekannte Titel legendärer Rockgruppen freuen. Zwei Bands sind am Start. Hallenöffnung ist um 19.30 Uhr, ab 20 Uhr spielen Rockshots, ab 21.30 Uhr Private Five.

Die Musiker beider Bands stammen größtenteils aus dem Zabergäu. Die Rockshots spielen Coverrock in Richtung Metallica, Judas Priest, aber auch Johnny Cash, CCR, Eric Clapton oder Alanis Morissette. Private Five bieten auch ACDC-Hits wie „TNT“ und „Highway to Hell“, die Post dürfte aber auch bei „Gimme all your lovin’“ von ZZ Top oder bei Van Halens „Jump“ abgehen. 

Gespannt sind die Fans auf die neue Private-Five-Sängerin Christina Kratzer, die unter anderem „Simply the Best“ von Tina Turner präsentieren wird. Der Eintritt zur Rocknacht kostet acht Euro. Die Veranstaltung ist bewirtet. 

 


BUGA-HIGHLIGHT

Samstag, 19.30 bis 21.45 Uhr, Sparkassenbühne: Oktoberfest mit den Sulmtalern

Fünf Jahre und viele Auftritte dauerte es von der Idee hin zur eigenen Marke – auf dem Weg vom Sulmtal, über den Cannstatter Wasen bis nach Frankreich, Japan und Indien entwickelte sich der unverkennbare Stil der Sulmtaler: Im Herzen treu der Blasmusik aber Rock'n'Roll im Blut. Volksmusik in zeitgemäßer Vollendung. Optisch urdeutsch in Doppelripp und Lederhose herrscht Gebläse auf musikalisch höchster Ebene. Marsch und Polka gemischt mit Hardrock, Volksmusik gepaart mit internationalen Popsongs - all das gibt es am Samstagabend an der Sparkassenbühne.

>>Weitere Termine finden Sie auf der offiziellen Buga-Webseite.

 


Kommentar hinzufügen