Das sind unsere Termin-Tipps fürs Wochenende

Region  Das Weindorf biegt auf die Zielgerade ein, in Künzelsau präsentieren sich Handel, Handwerk und Industrie und auf dem Buga-Areal können Oldtimer bestaunt werden. Wir haben wieder interessante Termin-Tipps fürs Wochenende ausgewählt.

Von unserer Redaktion
Email

Heilbronn: Finale beim Weindorf

Weindorf Heilbronn 2019

Noch bis einschließlich Sonntag findet das 49. Heilbronner Weindorf rund um das historische Rathaus statt. Weingüter und Genossenschaften der Stadt und der Region schenken rund 400 verschiedene Weine, Sekte und Seccos aus. Erweitert wurde in diesem Jahr die Weinvielfalt um ökologisch ausgebaute Weine. Auch das gastronomische Angebot wurde heuer um innovative regionale Speisen ergänzt. Livemusik gibt es auf fünf Bühnen.

Besuchern des Weindorfs wird empfohlen, die Stadtbahn und den ÖPNV zu nutzen. Vom Bahnhof sind es 800 Meter bis zum Weindorf, die Stadtbahnen aus den Richtungen Karlsruhe/Eppingen, Sinsheim, Mosbach und Öhringen halten direkt am Weindorf an der Haltestelle Rathaus. Auch mit Regionalbussen kann das Fest gut erreicht werden, teilweise mit Sonderfahrten (Infos unter: www.h3nv.de).

 

Künzelsau: Hohenloher Wirtschaftsmesse

180 Aussteller aus Handel, Handwerk und Industrie präsentieren sich von Freitag bis Sonntag auf den Künzelsauer Wertwiesen mit sechs Messehallen.

Neu in diesem Jahr ist das Vortragszelt, in dem an allen drei Tagen Referenten zu verschiedenen Themen sprechen. Passend zum Berufsinfotag sind das am Freitag beispielsweise "Wirtschaftsingenieurwesen - made in Künzelsau", "IT-Berufe im Umfeld der Digitalisierung" oder "Was wünschen sich Azubis von ihren Chefs?". An den Folgetagen sind darüber hinaus Rentenversicherung, Wohnbaufinanzierung oder auch Photovoltaik im Fokus.

Die Messe ist geöffnet am Freitag und Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag ist für die Besucher wieder im 15-Minuten-Takt ein Pendelbusverkehr zwischen den Parkplätzen und dem Messegelände im Einsatz. Besucher werden gebeten, den Aushang und die Abfahrten auf den Hinweistafeln zu beachten. Der Fahr- sowie Linienplan ist auch online unter www.kuenzelsau.de abrufbar.

Weitere Infos im Internet unter www.kuenzelsau.de/wirtschaftsmesse und www.kuenzelsau.messe.ag.

 

Leingarten: 300 Kleintiere bei Leintalschau

Mehr als 300 Tiere werden am Wochenende bei der 68. Leintalschau in der Ausstellungshalle des Kleintierzuchtvereins Leingarten präsentiert. Die Züchter der 1952 vom Massenbachhausener Franz Auer ins Leben gerufenen Leintalvereinigung, dem die Vereine Gemmingen, Stetten, Schwaigern, Massenbachhausen, Massenbach, Schluchtern, Frankenbach und Leingarten angehören, garantieren ein hohes Niveau. Die Besucher bekommen auch viele seltene Rassen zusehen.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 15 Uhr, am Sonntag um 10 Uhr. Die Preisverleihung für die erfolgreichsten Züchter wird gegen 15 Uhr sein. Der Besitzer des schönsten Kaninchens erhält den Franz-Auer-Gedächtnispokal. Die Gäste erwartet im Vereinslokal eine reichhaltige Speise- und Getränkekarte. Auch Kaffee und Kuchen werden angeboten. 

 

Heilbronn: Kindertag im Pfühlpark 

„Unsere Welt ist bunt“ ist das Motto beim Kindertag im Pfühlpark am Sonntag. Von 13 bis 17 Uhr gibt es (fast) unendlich viele Spieleangebote. Insgesamt 19 Vereine und Organisationen machen mit. Die Spiele richten sich vor allem an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. 

 

Bönnigheim: Italienische Nacht

Una notte italiana: Italienische Klassiker, in denen sich italienische Lebensfreude spiegelt, bringt Liedermacher Rino Mallia am Samstag ab 20 Uhr in den Kulturkeller am Burgplatz in Bönnigheim. Der leidenschaftliche Musiker, der sich mit der Gitarre begleitet, interpretiert Lieder von Adriano Celentano, Rocco Granada, Paolo Conte, Lucio Dalla und anderen Stars. Kulinarische (italienische) Begleitung gehört dazu.

Karten im Vorverkauf gibt es zu 11 Euro im Bürgerbüro der Stadt Bönnigheim oder über www.kulturfenster-boennigheim.de. An der Abendkasse kosten sie 13 Euro.

 

Langenbrettach: In Brettach bieten 170 Krämer ihre Waren an

Am Wochenende findet bereits zum 338. Mal der Brettacher Markt statt. Auch in diesem Jahr gibt es bei den Marktbeschickern an rund 170 Krämerständen ein vielfältiges Angebot. Ob Socken, Haushaltswaren, Dekoartikel, Schmuck oder Gaumenfreuden: ein gemütlicher Bummel entlang der Budengassen lohnt sich. Obendrein wartet auf die Besucher ein attraktives Unterhaltungsprogramm und weitere Attraktionen.

Los geht es am Samstag um 14 Uhr mit dem Fassanstich. Direkt im Anschluss findet für kleine Besucher wieder der Luftballonwettbewerb statt. Die können das ganze Wochenende über auch im großen Vergnügungspark verweilen. Zudem stellt die Volkshochschule an einem Infostand alle neuen Kursangebote vor. Das Dorfmuseum öffnet sonntags von 14.30 bis 17 Uhr seine Pforten. Außerdem sorgen Bands für Unterhaltung. 

Krönender Abschluss des Marktgeschehens ist am Sonntagabend das große Feuerwerk, das gegen 20 Uhr auf dem Brettacher Sportgelände gezündet wird.

 

Neuenstein: Gewerbeschau im Industriegebiet

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ zeigen die Mitgliedsunternehmen des Handels- und Gewerbeverein Neuenstein am Samstag und Sonntag im Rahmen einer großen Gewerbeschau im Neuensteiner Industriegebiet, was sie alles zu bieten haben.

Neben vielen Informationen rund um die Firmen, ihre Dienstleistungen, Produkte und Ausbildungsangebote, gibt es ein Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Selbstverständlich ist auch für die Bewirtung der Besucher gesorgt. Die Firmen öffnen ihre Türen am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr.

 

Leingarten: Reitturnier an zwei Tagen

Pferdefreunde kommen am Wochenende beim Herbst-Freiland-Reitturnier des SV Leingarten auf ihre Kosten. Rund 300 Reiter kämpfen auf der Sandplatzanlage in elf Prüfungen um die Platzierungen.

Am Samstag werden die Wettkämpfe ab 9 Uhr mit Dressurprüfungen der Klasse E und A sowie einem Reiterwettbewerb eröffnet. Anschließend stehen verschiedene Springprüfungen auf dem Programm. Stilspringen von der Klasse A bis L finden dann am Sonntag ab 8.30 Uhr statt. Den Höhepunkt bildet gegen 16 Uhr ein Klasse-M*-Springen mit Siegerrunde. Die Veranstaltung ist bewirtschaftet. 

 


BUGA HIGHLIGHTS

 

Samstag, Buga-Gelände: Prinzentreffen und Käthchen Classic

NSU Prinz, 40 Jahre

Autos haben auf der Bundesgartenschau nichts verloren. Es sei denn, sie tauchen abends auf und gehören Anwohnern. Der Samstag aber macht eine Ausnahme. Da fahren jede Menge NSU-Prinze auf der Buga vor. Mit dabei sind auch Ro80 und K70, Quickly und Roller, Motorrad und Kettenkrad, Agria und natürlich auch das gute alte NSU-Fahrrad.

Die Oldtimer treffen sich um 10 Uhr beim Parkplatz an der Edisonstraße und fahren um 11 Uhr über den Eingang Campus Park auf das Gelände. Bis 15 Uhr dürfen die Fahrzeuge dann nicht mehr bewegt, aber bewundert werden. Da ist Zeit fürs Fachsimpeln mit den stolzen Besitzern und fürs Fotografieren aus allen Richtungen. Dann verlassen die Oldies das Buga-Gelände wieder geordnet im Konvoi.

57 Teilnehmer in urigen historischen Automobilen werden bei der 9. ADAC-Rallye "Käthchen Classic" am Wochenende durch die Region touren. Nach einem straffen Zeitplan werden die Fahrzeuge ab 17.25 Uhr auf dem Buga-Gelände in Höhe des Fruchtschuppengebäudes von einem Moderator vorgestellt - und können von Zuschauern rund eine halbe Stunde bestaunt werden. 

 

Samstag, 11 – 11.30 Uhr, 13 – 13.30 Uhr, 14.30 – 15 Uhr, Sparkassenbühne: Große Physikanten Show - Best of

Seit 18 Jahren beweisen die Physikanten, dass Naturwissenschaft äußerst unterhaltsam sein kann. Wenn sie die Bühne betreten, wird Physik so witzig wie eine Comedy-Show, glamourös wie ein Abend im Varieté oder packend wie ein Fußballendspiel: Stabile 200-Liter-Fässer falten sich mit gewaltigem Knall zusammen oder ein Laserstrahl macht plötzlich Musik und wird zur Bassgitarre.

Fürs Fernsehen baut das Team eindrucksvolle Experimente, u.a. für „Galileo“, „Frag doch mal die Maus“ oder „Wer weiß denn sowas XXL“. Im 20-köpfigen Team bilden Physiker, Comedians, Musiker, Schauspieler und Veranstaltungstechniker die explosive Mischung: Aufsehenerregend und äußerst unterhaltsam - nicht nur für Kinder!

 

Sonntag, 19 - 20 Uhr, Sparkassenbühne: WKO-Serenadenkonzert

Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn präsentiert sich mit insgesamt fünf Serenadenkonzerten auf der Bundesgartenschau. Am Sonntag steht das 4. Konzert auf dem Programm. Gespielt werden Werke von Richard Strauss, Darius Milhaud, Sergej Prokofjew und Leo Delibes. Zu Gast ist die klassische Saxophonistin Asya Fateyeva. Die musikalische Leitung hat WKO-Dirigent Case Scaglione.

 

Weitere Termine gibt es auf der offiziellen Webseite der Bundesgartenschau 2019.

 


Kommentar hinzufügen