Das ist am Wochenende in der Region los

Region  Streetfood, Wengertfescht und Ritterkämpfe: Im Terminkalender herrscht an diesem Wochenende keine Sommerflaute. Wir haben interessante Termin-Tipps zusammengestellt.

Von unserer Redaktion

Heilbronn: Wengertfescht am Fuße des Wartbergs

Wengertfescht ruft zum 33. Mal

Die Macher und Beschicker des Wengertfeschtes stoßen bei der Beleuchtungsprobe am Dienstagabend auf ein erfolgreiches Fest an.

Foto: Matthias Heibel

 

Im Wengerterdorf an der Raffeltersteige in Heilbronn wird noch bis Samstag das Wengertfescht am Wartberg gefeiert.

Die Weingüter Drautz-Able und Kießling sowie Oliver und Silke Albrecht mit der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg stellen die Weine. Für das Essen sorgen die Bäckerei Mitterer, die Metzgerei Otto Gollerthan, die Heilbronner Wein-Villa mit Jürgen Sawall sowie Gero Schweizer von Schweizers Restaurant in Stuttgart.

Die Festwiese oberhalb des Botanischen Obstgartens ist täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet, am Samstag bereits ab 15 Uhr. Es gibt im Bereich des Fests wenige Parkplätze. Die Veranstalter raten, zu Fuß zu kommen oder mit der Buslinie 11 bis zur Endstation Schickhardtstraße/Botanischer Obstgarten zu fahren.

 

Weinsberg: Weinfestival bei Stengel

Edle Tropfen stehen an diesem Wochenende auch beim Weinsberger Weingut Stengel im Mittelpunkt. In der Ringstraße 33 findet von Samstag bis Montag das Wein- und Sektfestival statt. Samstags beginnt die Veranstaltung ab 17 Uhr, sonntags ab 11 Uhr und montags dann ab 15 Uhr. Es gibt etwas Warmes zu essen sowie sonntags und montags Kuchen von den Landfrauen. Außerdem sind 19 Stengel-Sekte und 20 Weine im Angebot.

 

Öhringen: Street Food Festival im Hofgarten

Foodtrucks als Deluxe-Imbisse - Kreative Küche auf Rädern
Der Burger ist ein Streetfood-Klassiker. In Öhringen wird aber weit mehr geboten. Foto: dpa  

Nach dem Erfolg im vergangenen September gibt es an diesem Wochenende die Neuauflage des zweiten Street Food Festivals Hohenlohe im Öhringer Hofgarten. 

An rund 25 Ständen und Foodtrucks werden von Freitag bis Sonntag Speisen von fünf Kontinenten angeboten. Ob Bubble-Waffel, Burritos, Suzuk oder 300-Gramm-Fackeln - für alle Geschmäcker ist etwas dabei. Es wird auch traditionelle Länderküchen zum Schauen und Probieren geben, aber auch Innovatives wie Marshmallow-Eis vom Grill oder Sushi-Burrito.

Geöffnet hat das Festival am Freitag von 17 bis 23 Uhr, am Samstag von 12 Uhr bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet einmalig drei Euro für das Wochenende, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite.

 

Güglingen: Weinbrunnenfest im Deutschen Hof

Im Deutschen Hof in der Güglinger Stadtmitte findet am Samstag und Sonntag das Weinbrunnenfest statt. Die Weingärtner Cleebronn-Güglingen, das Restaurant Herzogskelter, die Cisterna di Vino und die Zabergäunarren bewirten. Sie bieten unter der Schirmherrschaft der Stadt Kulinarisches, Alkoholfreies und edle Tropfen. Am Samstagabend gibt es auch Cocktails, am Sonntag eine Kaffee- und Kuchenbar.

Bürgermeister Ulrich Heckmann eröffnet das Fest am Samstag um 19 Uhr. Die ersten Gläschen Wein können dann direkt aus dem Weinbrunnen genossen werden. Ab 20 Uhr sorgt die Tanz- und Partyband Dance-Hour aus Zaberfeld für musikalische Unterhaltung.

Geschicklichkeit ist gefragt bei der Weinbrunnen-Olympiade am Sonntag ab 13.30 Uhr. Teams mit je vier Personen spielen um tolle Preise. Von 18 bis 21 Uhr gibt es dann wieder Musik, bevor das Fest gegen 23 Uhr ausklingt. 

 

Angelbachtal: Ritterturniere, Handwerkskunst und Spielleute

Ritterturnier im Angelbachtal

Beim mittelalterlichen Ritterfest in Angelbachtal am Samstag und Sonntag erwartet die Besucher ein spektakuläres Programm – mit Musik von zwei Bands, Puppentheater, Handwerksdarbietungen, Ritterturnier, Lagern und einem riesigen Markt.

In den vergangenen 25 Jahren hat sich das Ritterfest im Schlosspark Eichtersheim den Ruf als eines der größten und schönsten Mittelalterfeste Deutschlands erworben. Diesem will man auch 2018 gerecht werden – mit Angeboten und Attraktionen für jede Altersgruppe.

Beginn ist jeweils um 11 Uhr, vergünstigte Karten sind im Vorverkauf erhältlich. Weitere Infos: www.ritterfest-angelbachtal.de

 

Oedheim: Waldfest der Schützengilde

Die Schützengilde Oedheim veranstaltet am Samstag das traditionelle Waldfest. Beginn ist auf dem Vereinsgelände um 17 Uhr durch laute Salutschüsse aus historisch nachgebauten Kanonen. Das Preisschießen für Jedermann findet in der Lufthalle statt: Hier kann jeder seine Geschicklichkeit unter fachkundiger Anleitung mit dem Luftgewehr testen und einen Treffer platzieren. Die fünf besten Schützen werden am Schluss des Schützenfestes mit Preisen belohnt. Für die kleinen Gäste ist die Schießbude Tummelplatz.

An beiden Tagen ist das Waldfest bewirtet. Am Sonntag werden ab 10 Uhr zum Frühschoppen Weißwürste mit Brezeln serviert. Ab 13 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen.

 

Bad Rappenau: Bernstein-Schau im Kurhaus

Bernstein, das zu Stein gewordene Jahrmillionen alte Harz, zierte ganze Zimmer quasi als wertvoller Tapetenersatz. Heute ziert er hauptsächlich den Menschen in Form von Schmuck. Am Sonntag, 10 bis 17 Uhr, präsentiert die Edelsteinschleiferei Trilogie (Bad Grönebach) im Rappenauer Kurhaus Schmuckobjekte wie Ringe, Armreife, Halsketten und vieles mehr aus dem Gold der Ostsee, wie Bernstein auch genannt wird.

Die Besucher werden über die verschiedenen Farbnuancen, die Transparenz und die fossilen Einschlüsse in diesen Halbedelsteinen staunen. Zudem erklärt eine Fachfrau, wie man echten von imitiertem Bernstein unterscheiden kann.

 

Öhringen: Artistik auf Weltklasse-Niveau 

Mit 200 Tieren, 100 Mitarbeitern, 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen ist der Zirkus Charles Knie von März bis November bundesweit auf Tournee. Von Freitag bis Sonntag gastiert der in Monte Carlo 2017 preisgekrönte Zirkus auf der Herrenwiese in Öhringen.

Zirkusdirektor Sascha Melnjak (43) ist stolz auf seine internationale Truppe. „Wir vereinen in dieser Show die unter schiedlichsten Talente zu einem großen Ganzen aus Zirkus, Theater, Musik und Show.“ Ganz besonders stolz sind die Veranstalter darauf, dass ihnen die Verpflichtung des englischen Tierlehrers Alexander Lacey gelungen ist. „Wir freuen uns ganz besonders auf die beste gemischte Raubtiernummer der Welt“, so Melnjak.

Darüber hinaus gehören die vielen hauseigenen Tiere zum großen rollenden Zoo: Edle Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, Dromedare, exotische Rinder, Lamas und sogar Kängurus und Vogelstrauße.

Tickets zum Preis von zwölf bis 34 Euro unter print@home-ticket zum Sofortausdruck, auf www.zirkus-charles-knie.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline Telefon 0171 9462456.