Baumhoroskop auf der Buga: Spielerische Auseinandersetzung mit den Baumarten

Heilbronn  22 Bäume, mit denen Charaktereigenschaften verbunden werden: Beim Baumhoroskop können die Besucher die Vielfalt der Gehölze entdecken und etwas über den Baum erfahren, der ihrem Geburtsdatum zugeordnet sein soll.

Von Joachim Friedl
Faszinierende Alternative zum Tierkreiszeichen

Das Ehepaar Nimtz findet das Baumhoroskop klasse: "Hier steht's − ich bin ein Zürgelbaum", sagt Ursula Nimtz. Rechts ein interessierte Beobachter.

Fotos: Dennis Mugler

Es ist eine Mordsgaudi an diesem Tag auf der Bundesgartenschau. Obwohl etwas abseits hinter der großen Sparkassenbühne gelegen, haben die zahlreichen Besucher am Baumhoroskop mächtig viel Spaß. Jeder von ihnen kennt sein Sternzeichen, aber die wenigsten haben sich schon einmal damit befasst, mit welchem Baum sie sich identifizieren können. Hier geht es also nicht um Tierkreiszeichen, sondern um Bäume.

Alles beginnt am Horoskop-Kompass

Etwas skeptisch stehen Gerhard und Ursula Nimtz am Eingang zum Baumhoroskop. Was soll das denn?, scheint sich das ältere Ehepaar aus Königsbach zu fragen. Mit einem lockeren Spruch begleitet Rüdiger Eckhardt, Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft, Ursula und Gerhard Nimtz an den Horoskop-Kompass. Hier ist jedem Geburtsdatum ein bestimmter Baum zugeordnet.

"Ich bin ein Zürgelbaum", staunt Ursula Nimtz. Als sie vor dem Baum steht, liest sie halblaut den Text von dem dort angebrachten Täfelchen vor: "Menschen dieses Zeichens haben keine Angst vor Herausforderungen und sind für ihre Mitmenschen ein Fels in der Brandung. Zürgelbaum-Menschen gelten bei der Partnerwahl als wählerisch." Ehemann Gerhard Nimtz grinst schelmisch: "Deshalb hat sie mich ja genommen." Sein Geburtstag steht für eine Tanne.

Faszinierende Alternative zum Tierkreiszeichen

Rüdiger Eckhardt von der Buga ist verantwortlich für das Baumhoroskop.

Immer mehr gutgelaunte Besucher drängen sich um den Horoskop-Kompass. Der Ahorn passt zu den Geburtstagsdaten von Petra Mayer aus Osterburken. In der Charakter-Beschreibung heißt es unter anderem: "Diese Menschen sind stolz, freiheitsliebend, großzügig, neigen aber auch zur Eitelkeit. Gern setzen sie sich über gesellschaftliche Konventionen hinweg".

Da stimmt doch tatsächlich einiges

Ganz erstaunt ist Oliver Marc Siegmund aus Reinau: "Da stimmt doch tatsächlich einiges", steht er vor einer Eberesche. Vor allem die Passage mit den "einfühlsamen Fähigkeiten" passt: "Ich arbeite im Alltag mit Menschen mit Behinderung. Da braucht man oftmals Fingerspitzengefühl."

Irgendwie sind die Kelten im Spiel

"Angelehnt ist das Buga-Baumhoroskop an das keltische Baumhoroskop", erklärt Rüdiger Eckhardt, um dann schnell hinzuzufügen: "Ein historisches Baumhoroskop lässt sich bei den Kelten weder durch antike noch durch mittelalterliche Quellen über keltische Religionen und Bräuche belegen." Dennoch lässt sich der Mensch immer wieder von Spekulationen begeistern. So ist der Apfelbaum ein Symbol der Liebe, die Tanne steht für Menschen mit außergewöhnlich gutem Geschmack, die Birke für das Schöpferische und der Feigenbaum für die Empfindsamkeit.

Faszinierende Alternative zum Tierkreiszeichen

Gesponsert hat das Baumhoroskop mit seinen 22 Bäumen die traditionsreiche Baumschule Lorenz von Ehren mit Sitz in Hamburg. Sinn und Zweck dieses nicht ganz ernst gemeinten Buga-Beitrags ist, dass die Besucher auf spielerische Weise die Vielfalt der Gehölze - und von sich selbst - entdecken.

 

Kommentar hinzufügen