Audi will Produktion im Frühjahr wieder aufstocken

Neckarsulm  Optimismus bei Audi: Im Frühjahr soll der Schichtbetrieb in Neckarsulm wieder normal laufen. Das sind die Pläne für die A6/A7-Montage und die A8-Produktion.

Von Manfred Stockburger

A1710241_medium__1_
Das Neckarsulmer Audiwerk von oben. Foto: Audi AG

Audi sieht Licht am Ende des Tunnels. Im kommenden Frühjahr soll die Produktion in Neckarsulm wieder aufgestockt werden. Zuerst soll Anfang Februar in der A6/A7-Montage wieder eine halbe Dauernachtschicht eingeführt werden – aktuell gibt es nachts nur eine kleine Rumpfmannschaft. Ab Mitte März werde dann auch der A8 wieder in zwei vollen Schichten produziert, heißt es. Hier kommt eine halbe Schicht hinzu.

Grund für den Optimismus der Produktionsplaner ist, dass die Zahl der nach dem neuen Prüfzyklus zertifizierten Motoren kontinuierlich zunehme. Eigentlich sollten diese Produktionsfahrweisen schon vor Monaten eingeführt werden. 

Zusätzlich zu den aktuell 17.000 Dauerbeschäftigten am Standort, deren Arbeitszeitkonten nach zwei sehr mageren Jahren teils deutlich im Minusbereich sind, wird Audi 2019 für den Aufbau der Nachtschichten rund 500 Leiharbeiter anwerben, wie eine Sprecherin sagte.

Die Lackiererei und der Karosseriebau haben durchgängig im Dreischichtbetrieb gearbeitet.