Polizeirevier Weinsberg registrierte 2020 deutlich mehr Unfälle mit Radfahrern

Im Bereich des Polizeireviers Weinsberg ereigneten sich deutlich mehr Unfälle mit Radfahrern.
Die kurvenreichen Strecken in den Löwensteiner Bergern sind bei Bikern beliebt. Zwischen Vorhof und Untergruppenbach kommt es zu vielen Unfällen. Foto: Andreas Veigel   Bild: Veigel, Andreas

Östlicher Landkreis  Die Statistik für das Jahr 2020 des Polizeireviers Weinsberg weist die Vorfahrtsverletzung als Hauptursache für Unfälle aus. Auch die Zahl der verletzten Radfahrer verdoppelte sich.


Die Zahl der Unfälle im Bereich des Polizeireviers Weinsberg hat im vergangenen Jahr deutlich abgenommen. Das lässt sich der Corona-Pandemie zuschreiben: Auf den Straßen war spürbar weniger Verkehr unterwegs. Radfahren erlebte einen Boom, was sich negativ auf das Unfallgeschehen und die Folgen auswirkte. Vier Menschen starben bei Verkehrsunfällen 1686 Unfälle (2019: 2054) nahm die Polizei im Weinsberger Tal sowie im Schozach- und Bottwartal auf. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, 45 erlitten