Eine Freude fürs Auge und fürs Herz

Eine Freude fürs Auge und fürs Herz
Tulpen, Narzissen, Kaiserkronen und Hyazinthen blühen am Traubenplatz um die Wette. Jetzt startet die Natur durch − sehr zu Freude von Maik Schmidt, Weinsbergs oberstem Stadtgärtner. Foto: Mario Berger   Bild: Berger, Mario

Weinsberg  Maik Schmidt leitet die Weinsberger Stadtgärtnerei. Im Stimme-Interview freut er sich über den Frühling und ärgert sich über Steine in Vorgärten.

Von Anja Krezer

Es wird aber auch Zeit! Endlich kommt die Natur in die Gänge. Überall fängt es an, zu grünen und zu blühen - eine Freude fürs Auge und fürs Herz in diesen tristen Zeiten. Einer, dem es genau darum geht, nämlich den Menschen mit der Natur eine Freude zu bereiten, ist Maik Schmidt. Als Landschaftsgärtnermeister und Leiter der Stadtgärtnerei weiß der stellvertretende Weinsberger Baubetriebshofleiter, wie das geht.   Herr Schmidt, welcher Frühjahrsblüher ist Ihnen der liebste? Maik Schmidt