Erdarbeiten für Windpark Bretzfeld-Obersulm sind in vollem Gange

Erdarbeiten für Windpark Bretzfeld-Obersulm sind in vollem Gange
Projektleiter Benjamin Friedle vom Bürgerwindpark Hohenlohe ist fast täglich vor Ort, um sich über den Fortschritt der Tiefbauarbeiten zu informieren. Foto: Gustav Döttling   Bild: Döttling, Gustav

Obersulm  Die etwas verlängerte Winterpause bei den Bauarbeiten ist beendet, an dem Zeitplan wird festgehalten. Im Dezember 2021 sollen die Windräder ans Netz gehen und Strom für etwa 10.000 Haushalte produzieren.

Von Gustav Döttling

Vor der Planierraupe von Raupenfahrer Christian Justen türmen sich fünf Kubikmeter Erde auf. Mit seiner 220 PS starken Baumaschine hat Justen seit Montag im Bürgerwindpark Bretzfeld-Obersulm nach einer über achtwöchigen Winterpause die Erdarbeiten wieder aufgenommen. Sieben Bautrupps des Tiefbauunternehmens Krämer aus Kelberg in der Eifel sind mit mehreren Raupenbaggern, drei Planierraupen und einem Walzenzug im Einsatz, um die Standflächen für die geplanten drei Windenergieanlagen der