Alte Schule in Gronau wieder auf dem neuesten Stand

Alte Schule in Gronau wieder auf dem neuesten Stand
Die Fassade der 1898 eröffneten Schule steht unter Denkmalschutz. Von außen durfte deshalb nichts am Erscheinungsbild verändert werden.   Bild: Zwingmann, Andreas

Oberstenfeld  Ein Unternehmerehepaar hat das historisches Gebäude für 1,4 Millionen saniert und zu einem Büro- und Wohnhaus umgebaut.


Wo die meisten Gronauer seit 1898 Lesen und Schreiben gelernt haben, wird künftig gearbeitet und gewohnt: Ein Unternehmerehepaar aus Oberstenfeld hat die Alte Schule in Gronau gekauft, rund zwei Jahre lang saniert und zu einem Wohn- und Bürogebäude umgebaut. "Wir haben glücklicherweise den richtigen Investor für das Projekt gefunden", zeigt sich Bürgermeister Markus Kleemann zufrieden. So sei es gelungen, ein ortsbildprägendes, aber stark sanierungsbedürftiges Gebäude dauerhaft für die Zukunft