Supermarkt in Flein eröffnet am 14. Mai

Flein  Großes Interesse an der Baustellenbesichtigung in der Erlachstraße in Flein. Auch von Seiten der Anwohner gibt es positive Stimmen über die bevorstehende Eröffnung des Edeka-Markts. Die Arbeiten hierzu liegen im Zeitplan.

Email
Supermarkt in Flein eröffnet am 14. Mai.

Auf dem ehemaligen Gelände von Betten Braun sieht der Einkaufsmarkt seiner Vollendung entgegen. Die Anlieferung (links) ist eingehaust.

Thorsten Frank ist überrascht. Mit diesem Andrang hat er nicht gerechnet. 150 Leute haben sich angemeldet, um die Baustelle des Edeka-Markts in der Erlachstraße zu besichtigen.

Frank, künftiger Betreiber des Vollsortimenters, freut sich natürlich über das riesige Interesse. Vor allem ältere Fleiner sind am Freitagnachmittag gekommen. Alles läuft nach Plan, am 14. Mai wird der Supermarkt eröffnet. Die Aufregung und der Nervenkitzel bei Frank steigen.

Fast täglich haben sich Kunden in Franks Frischetreff in der Kellergasse nach der neuen Einkaufsmöglichkeit erkundigt. Anlass für Thorsten Frank und Edeka, auf die Baustelle einzuladen. "Damit die Leute sich einen Eindruck verschaffen können", sagt der 47-Jährige. "Ich sehe den ganzen Markt vor meinem inneren Auge. Ich habe gedanklich schon die Regale bestückt."

Gespräche mit regionalen Lieferanten laufen

Der künftige Marktbetreiber ist mit vielen Vorbereitungen für den Neuanfang befasst. So hat er zum Beispiel die Fliesen der Verkaufsfläche mit ausgesucht, die Ladenausstattung ausgewählt. Nun ist er mit der Lieferantenauswahl beschäftigt, sollen doch viele regionale Erzeuger für den Frischebereich Ware bringen. Die Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch sind in schwarzer Schieferoptik gefliest.

Mit der wichtigste Punkt sei das Personal. Bisher hat Franks Frischetreff, der nach 20 Jahren am 9. Mai zum letzten Mal öffnet, 14 Mitarbeiter. Bei Edeka Frank mit seiner viermal so großen Verkaufsfläche - 1300 Quadratmeter - werden 40 benötigt. Teilweise sei die Suche schwierig, gibt Frank zu. Obwohl er schon viele Bewerber habe, freue er sich über weitere Interessenten, vor allem Fachpersonal.

Auf der Suche nach Personal

Supermarkt in Flein eröffnet am 14. Mai.

150 Interessierte haben sich für die Baustellenbesichtigung angemeldet. Thorsten Frank (Mitte) erläutert das Konzept des Supermarktes, dem eine K & U-Bäckerei mit Café für Innen- und Außenbewirtung angeschlossen ist.

Fotos: Andreas Veigel

"Alles funktioniert perfekt. Wir sind komplett im Zeitplan. Auch die ersten Parkplätze sind schon fertig", berichtet Axel Weber, Gebietsexpansionsleiter bei Edeka Südwest. Der milde Winter habe seinen Teil dazu beigetragen. Weber ist voll des Lobes über die Anwohner. Klagen wegen der Baustelle sind ihm nicht bekannt.

"Die Anwohner haben sehr viel Verständnis", sagt Weber. Dabei haben im Vorfeld Nachbarn ihre Sorge geäußert wegen des zusätzlichen Verkehrsaufkommens und möglicher Lärmbeeinträchtigung. Deshalb hat es Auflagen gegeben: Die Lieferzeiten sind begrenzt, die Andockstation ist eingehaust.

Standort wird als gut betrachtet

"Positiv denken", lautet die Devise von Martin Lang, der direkt neben dem Neubau wohnt. Am Anfang habe man schon geschluckt, meint seine Frau zum Projekt. Jetzt, da es realisiert werde, freut sie sich auf die Fertigstellung. Brigitte Lang hat dann nur ein paar Schritte zum Einkaufen.

"Ich finde den Standort gut", sagt auch Hans Hoffmann. Für die "Sommerhöhe" sei dieser ideal, sind sich Helmut und Beate Krummlauf einig. "Das Angebot, das es geben wird, ist gigantisch", meint Helmut Krummlauf. Seine Frau weist darauf hin, dass der Bürgerbus direkt in der Römerstraße hält.

Kosten und Größe

2016 wurde Betten Braun geschlossen. Edeka hat das 5800 Quadratmeter große Grundstück gekauft. Die Gemeinde hat den Bebauungsplan "Kelteräcker II" aufgestellt. Der Supermarkt hat 1300 Quadratmeter Verkaufsfläche, 75 Parkplätze und zahlreiche Fahrradständer. Laut Gebietsleiter Axel Müller werden 7,5 bis acht Millionen Euro in den Neubau investiert. Eine bis 1,5 Millionen Euro übernimmt Betreiber Thorsten Frank für Inventar und Ware.

Für Karlheinz Götz stimmen Konzept, Größe und Standort. "Flein braucht das." Konkurrenz für seinen eigenen Frischmarkt gegenüber befürchtet er nicht, sieht eher Synergieeffekte für den Neubau von Weinstube und Vinothek mit Laden seines Sohnes. "Die Verkehrssituation muss man abwarten", meint der ehemalige Gemeinderat.

Bürgermeister: Nahversorgung gesichert

"Nüchtern betrachtet muss man sagen, dass der Edeka-Markt zukunftsfähig ist, und wir in 15 Jahren in der Ortsmitte wieder vor der gleichen Frage gestanden hätten", stellt Bürgermeister Alexander Krüger fest. Die Gemeinde hatte ursprünglich geplant, für Frank in der Kellergasse eine größere Markthalle zu bauen.

Dann kam Edeka mit seinen Plänen in der Erlachstraße. Mit der jetzigen Lösung sei Flein in Sachen Nahversorgung gut aufgestellt, so Krüger.

 

 
 
 

Sabine Friedrich

Sabine Friedrich

Autorin

Sabine Friedrich ist seit 2001 bei der Heilbronner Stimme. Sie ist in der Landkreis-Redaktion zuständig für Obersulm, Wüstenrot, Flein, Talheim und Bad Friedrichshall sowie für den Themenschwerpunkt Feuerwehr.

Kommentar hinzufügen